Kapfenberg Bulls gegen Swans Gmunden

Bulls mit 65:83-Heimniederlage

Swans Gmunden gleichen in BSL-Finalserie aus

Artikel teilen

Die Heimsiegesserie der Kapfenberg Bulls in den Play-Offs der Basketball-Superliga ist Geschichte. Die Swans Gmunden stellen auf 1:1 in der Finalserie. 

Die Kapfenberg Bulls konnten ihre Play-off-Serie von sechs Heimsiegen in Folge nicht fortsetzen. In der "Best-of-five"-Finalserie der Basketball Superliga stellen die Swans Gmunden auf 1:1 und gewinnen mit 83:65. Im ersten Finalspiel hat sich der Titelverteidiger vor allem dank einer starken Dreipunkte-Quote auswärts in Gmunden 86:80 (46:36) stark präsentiert. Den Schwung hat man nach Kapfenberg nicht mitnehmen können. 

Die Swans aus Gmunden starteten von Beginn an aggressiv. Die Bulls waren hinten fehleranfällig, vorne fehlte der gewisse "Touch" am Korb. Nur 2 von 12 Dreiern landeten nach zwei Vierteln am Scoreboard. Die Oberösterreicher - angeführt von Enis Murati, der bis zur Pause bei starken 14 Punkten stand - gingen mit einer 39:24-Führung in die Halbzeitpause.

Enis Murati Topscorer

In den letzten beiden Vierteln hatte Gmunden das Spiel klar im Griff. Die Defensivarbeit der Kapfenberger war desolat. Das zeigte auch die Statistik von 16 Turnovers. Die Kapfenberger konnten an die zwischenzeitliche 20-Punkte-Führung der Swans nicht mehr herankommen. Sowohl Offensiv als auch Defensiv war es eine geschlossene Mannschaftsleistung von Gmunden. Matchwinner war Kapitän Enis Murati, der mit 27-Punkten einen entscheidenden Anteil am Sieg hatte.

Die Finalserie der Basketball Superliga geht am Donnerstag den 13. Mai weiter in Szene. Die Kapfenberg Bulls können sich in Gmunden revanchieren.

OE24 Logo