Diashow Thomas Muster: Tränen zum Abschied

Klarer Sieg von Thiem

Thomas Muster: Tränen zum Abschied

Duell der Generationen geht klar an den Youngster. Thiem schlägt Muster glatt.


In der Wiener Stadthalle ist am Dienstag österreichische Tennis-Geschichte geschrieben worden. Thomas Muster spielte bei seinem 15. Antreten beim Heimat-Turnier sein letztes Match auf der ATP-Tour, denn der 44-Jährige unterlag in Runde eins des "Erste Bank Open" 2:6,3:6. Für Sieger Dominic Thiem war es gleichzeitig ein Meilenstein in seiner noch jungen Karriere, es war der erste Erfolg des 18-Jährigen auf der großen Tour. Er trifft nun am Donnerstag auf Nikolaj Dawydenko (RUS-7) oder Steve Darcis (BEL-Q).

Diashow: Thomas Muster nimmt Abschied

Thomas Muster nimmt Abschied

×


    Der Niederösterreicher trat gegen die ÖTV-Legende trotz seiner Jugend ungemein selbstsicher auf, ließ sich im Duell zweier Spieler außerhalb der Top 1.000 der Weltrangliste von der Kulisse der 7.500 Zuschauer kaum beeindrucken. Da änderten auch "standing ovations" für den Paris-Sieger 1995 vor dem ersten Service und das lautstarke Bejubeln eines jeden Muster-Punkts nichts. Das Publikum war mehrheitlich im Lager des Helden früherer Tage, wollte ihn noch einmal auf großer Bühne siegen sehen.

    "Es war eine unglaubliche Stimmung", meinte Muster nach dem Match. "Ich habe nicht gewusst, soll ich weinen oder spielen." Wehmut sei dabei gewesen, und das sah man auch nach der Partie. Beim Abschied von "seinem" Publikum kämpfte der Leibnitzer mit den Tränen, bedankte sich bei den Fans und allen Wegbegleitern. "Natürlich wollte ich gewinnen, aber ich glaube, es hat der Richtige gewonnen. Er hat sich die 20 Punkte gut erarbeitet. Ihm helfen sie wesentlich mehr als mir, ich wünsche ihm das Beste."

    Thiem begann stark, holte sich mit einer starken Vorhand gleich das Break zum 1:0. Ein guter Stopp bescherte ihm die 2:0-Führung. Als ein Doppelfehler von Muster dem Youngster sein zweites Break und die 4:1-Führung brachte, war der erste Satz gelaufen. Im zweiten Durchgang riss sich Muster noch einmal zusammen, schaffte ein Break zur 3:1-Führung. Doch das sollte sein letztes Game gewesen sein, mit drei Breaks bzw. fünf Games in Folge holte sich Thiem nach 64 Minuten den Sieg.

    Muster gab zu, dass sein junger Gegner die Atmosphäre hervorragend weggesteckt hatte. "Er hat bravourös gespielt. Ich wollte vorher auch keinen Druck auf ihn ausüben. Er soll sich entwickeln und verbessern. Er hat ein Herz und mentale Stärke." Der endgültige Abschied Musters war es nicht, noch heuer spielt er den Salzburg-Challenger und auf der Champions Tour der Senioren in Chile. "Nächstes Jahr auch Champions Tour, vielleicht den einen oder anderen Challenger, aber eher nicht. Man soll die Dinge nicht ausreizen."

    Wegen einer Erkrankung in der Familie hat er schon zuletzt ein geplant gewesenes Challenger-Antreten abgesagt, auch deswegen wird er künftig nicht mehr viele Turniere spielen. "Meine Familie braucht mich jetzt mehr als das Tennis mich braucht." An diesem Tag spielte Thiem in Summe fehlerfreier, seine ersten Aufschläge kamen im Gegensatz zu jenen von Muster auch regelmäßig jenseits der 200 km/h. Er beeindruckte vor allem mit seiner Vorhand, bewies auch Übersicht.

    Beim entscheidenden Break zum 4:3 im zweiten Satz kam auch erstmals die Siegesfaust. "Mir ist ein unglaublich großer Stein vom Herzen gefallen", meinte er. "Ich war wirklich beeindruckt von der Kulisse. Es war das erste Mal vor so einem Publikum." Das Mentale sei schwieriger als das Spielerische gewesen. Von Muster wurde ihm nach dem Matchball väterlich über den Kopf gestrichen. "Er hat mir sehr oft geholfen, in Paris oder auch Kitzbühel", hob Thiem eine gewisse freundschaftliche Beziehung zu Muster hervor.

    Nächste Seite: Der Liveticker zum Nachlesen

    Thomas Muster - Dominic Thiem 2:6, 3:6

    21.52 Uhr: Am Ende steht ein doch ein wenig überraschend klarer Sieg für Dominic Thiem, der keine Nerven gezeigt hat, Muster nie richtig ins Spiel kommen ließ und sich letztlich hochverdient mit 6.3, 6:2 durchsetzte.

    21.51 Uhr: Standing Ovatinos für Muster, der seinen Schläger und Handtücher ins Publikum wirft. Das schaut jetzt schon sehr nach endgültigem Abschied aus...

    21.50 Uhr: Doppelfehler Muster - erster Matchball für Thiem. Erster Aufschlag draußen, der zweite Aufschlag kommt zu kurz. Es kommt zur Rallye - und der Punkt geht an Thiem - Game, Set and Match für Dominic Thiem, der seinen ersten Sieg auf der obersten ATP-Ebene feiert und Thomas Muster verabschiedet.

    21.49 Uhr: Thiems Ball geht ins Out - Spielball Muster. Aber Thiem kontert umgehend mit einem starken Passierball - Einstand.

    21.48 Uhr: Noch ein guter Return und es steht 15:30. War's das schon? Muster wehrt sich mit einem Aufschlagwinner zum 30:30.

    21.47 Uhr: Aufschlag Muster, der gegen den Matchverlust serviert. Der erste Punkt geht gleich an Muster - 15:0. Netzduell zwischen den beiden - mit dem besseren Ende für Thiem, der auf 15:15 stellt.

    21.47 Uhr: Mit einem Ass holt sich Thiem das 5:3. Ein Game fehlt noch zum Aufstieg ins Achtelfinale.

    21.46 Uhr: Thiem mit dem 40:0 und Spielball. Muster bäumt sich auf, verkürzt auf 40:15. Noch ein Vorhandfehler von Thiem und nur mehr 40:30.

    21.44 Uhr: Aufschlag Thiem, der jetzt das Break bestätigen muss. Der Niederösterreicher startet mit einem Ass zum 15:0. Dann noch ein Cross-Vorhand-Winner zum 30:0 - toll gespielt.

    21.42 Uhr: Muster wehrt den ersten Breakball mit einem Ass ab - 30:40. Und dann schafft Thiem nach einem sensationellen Ballwechsel, bei dem Muster schon zwei Mal den Punkt am Schläger hatte, doch noch das Break. 4:3 für Thiem.

    21.41 Uhr: Dann eine zu lange Vorhand von Thiem - 15:30. Toller Vorhandschuss von Thiem - 15:40, zwei Breakbälle für den 18-Jährigen.

    21.39 Uhr: Aufschlag Muster, der erste Punkt geht gleich an Thiem - 0.15. Die nächste Vorhand Musters geht knapp ins Out - 0:30.

    21.38 Uhr: Glück für Thiem, dessen Rahmenschlag auf die Grundlinie fällt, fast unreturnierbar für Muster, Thiem macht den Punkt mit dem Smash - 40:30. Thiem macht den Vorhand-Winner und gleicht zum 3:3 aus.

    21.37 Uhr: Den nächsten kurzen Ball Musters jagt Thiem aus dem Halbfeld ins Netz - 15:30. Thiem dann mit dem Ass und 30:30.

    21.36 Uhr: Aufschlag Thiem. Muster mit dem Vorhand-Winner ins Eck - 0:15. Thiem kontert mit einem Netzangriff und dem Volley-Winner zum 15:15.

    21.35 Uhr: Und Thiem verwertet gleich den ersten mit einem Vorhand-Winner. Nur mehr 3:2 für Muster.

    21.34 Uhr: Starker, platzierter Aufschlag und 15:30. Schade - Musters Vorhand-Lonline-Hammer bleibt am Netzband hängen - 15:40. Zwei Chancen aufs Re-Break für Thiem.

    21.33 Uhr: Aufschlag Muster, der das Break jetzt bestätigen muss. Der erste Punkt geht aber an Thiem - 0:15. Musters Rückhand bleibt im Netz hängen - 0:30.

    21.31 Uhr: Muster riskiert beim Return alles, umläuft die Rückhand und läuft in den eiskalten Vorhand-Konter von Thiem - 30:40. Noch ein gutes Service, aber dann der Vorhandfehler von Thiem - Break Muster, der plötzlich 3:1 führt!

    21.30 Uhr: Lange Rallye und das mit dem besseren Ende für Muster - 15:30. Muster jetzt eindeutig besser im Spiel, als im ersten Satz. Thiem jagt die nächste Vorhand ins Out und 15:40 - 2 Breakbälle für Muster!

    21.29 Uhr: Aufschlag Thiem. Guter Return von Muster, Thiem mit schlechter Beinarbeit und dem Schlag ins Out - 0.15. Eine Muster-Rückhand wird Out gegeben - aber das war ein Fan aus dem Publikum. Der Referee gibt trotzdem das 15:15 und erntet ein Pfeifkonzert.

    21.26 Uhr: Lange Rallye, Thiem nimmt Risiko und schlägt ins Netz - 40:30. Spielball für Muster. Und der Steirer verwertet zum 2:1.

    21.25 Uhr: Starker Punkt von Muster - 30:15. Dann ist Musters Rückhand zu lang und 30:30.

    21.24 Uhr: Aufschlag wieder bei Muster. Der eröffnet mit einem Doppelfehler zum 0:15. Eine Rückhand von Thiem segelt ins Out - 15:15.

    21.23 Uhr: Thiem behält die Nerven, starker Aufschlag und 40:30. Noch ein Aufschlagwinner und Game Thiem - 1:1.

    21.22 Uhr: Thiem schickt Muster links und rechts und macht dann am Netz das 30.15. Langer Ballwechsel, Thiems Rückstand im Out - 30:30.

    21.21 Uhr: Aufschlag Thiem. Muster macht den Punkt am Netz - 0:15 und die Stadthalle kocht! Dann Thiem eiskalt und humorlos - 15:15.

    21.20 Uhr: Noch ein Aufschlagwinner von Muster - Game! 1:0 für Muster. Muster erstmals in Führung!

    21.19 Uhr: Der zweite Satz startet mit Aufschlag Muster. Der erste Punkt geht auch gleich an den Steirer. Mit einem starken Aufschlag nach außen holt er sich auch das 30:0. Noch ein starker Aufschlag und 40:0.

    21.17 Uhr: Jetzt Muster durchs Rückhand-Umlaufen zu weit draußen - Thiem spielt locker ins offene Eck zum 40:30. Dann ein 212 km/h-Aufschlag und das ist das Game und der erste Satz - 6:2 für Thiem.

    21.16 Uhr: Noch ein starker Aufschlag und 30:15 für Thiem. Mit einem tollen Rückhand-Winner genau ins Eck stellt Muster auf 30:30.

    21.15 Uhr: Thiem serviert jetzt auf den ersten Satz. Toller Passierball von Muster zum 0:15. Thiem kontert mit einem tollen Service und Vorhand-Winner  zum 15:15.

    21.13 Uhr: Muster holt sich das 40:0. Thiem setzt den nächsten Volley ins Out und endlich ein glattes Game für Muster. "Nur" mehr 5:2 für Thiem.

    21.12 Uhr: Muster schlägt jetzt schon gegen den Satzverlust auf. Muster holt den ersten Punkt zum 15:0 und macht auch das 30:0.

    21.10 Uhr: Kann ja nicht wahr sein! Muster erläuft den Stoppball locker und setzt die Rückhand ohne Bedrängnis ins Out... Vorteil Thiem. Dann auch noch Pech für Muster, der die Rallye beherrscht, aber der letzte Vorhandball springt von der Netzkante ins Out. Game Thiem.

    21.09 Uhr: Gigantischer Winkel-Ball von Muster - und erster Breakball für Muster! Starker Aufschlag Thiems, der den Breakball abwehren kann.

    21.08 Uhr: Dann aber wieder ein Returnfehler Musters - 40:30. Thiem trifft den Ball mit dem Rahmen - Einstand.

    21.07 Uhr: Jetzt einmal ein Doppelfehler von Thiem - 30:15. Der Youngster lässt einen leichten Vorhand-Fehler folgen und schon steht es 30:30.

    21.06 Uhr: Weiter geht's mit Aufschlag Thiem. Musters Beinarbeit heute nicht optimal, zu langsam beim Umlaufen der Rückhand, die Folge ist der Vorhandball ins Netz - 15:0. Noch ein Returnfehler Musters und 30:0.

    21.04 Uhr: Mit einem Vorhand-Winner aus dem Halbfeld holt sich Thiem den nächsten Breakball. Musters erster Aufschlag kommt nicht. Der zweite auch nicht - Doppelfehler! Zweites Break für Thiem, der auf 4:1 davon zieht.

    21.03 Uhr: Starker Aufschlag von Muster, Thiem mit dem Returnfehler - Vorteil Muster. Da kommt aber wieder der erste Aufschlag nicht. Den zweiten spielt Thiem mit viel Winkel retour, Muster schlägt ins Out - Einstand.

    21.02 Uhr: Muster erzwingt den Fehler von Thiem - Vorteil Muster. Dann ein Fehler von der Vorhand, wieder Einstand.

    21.01 Uhr: Thiem geht auf den Vorhand-Winner, der Ball bleibt am Netzband hängen - 40:30 für Muster. Spielball Muster. Erster Aufschlag im Netz, den zweiten attackiert Thiem und macht das 40:40.

    21 Uhr: Aufschlag Muster, der gleich mit einem Ass eröffnet. Noch ein starker Angriff Musters, aber ein grottiger Volley ins Out - 15:15. Mit einem Aufschlagwinner holt sich Muster aber das 30:15. Noch ein Rückhandfehler Musters und 30:30.

    20.58 Uhr: Doppelfehler Thiem - 30:15. Return-Fehler Muster und 40:15. Im Moment geht's flott dahin. Noch ein Service-Kracher mit 204 km/h und Thiem macht das 3:1.

    20.57 Uhr: Weiter geht's mit Aufschlag Thiem. Mussters Rückhand im Out - 15:0. Noch ein Vorhandfehler und 30:0.

    20.55 Uhr: Aufschlag-Winner Muster - 40:30. Es kommt aber das Hawkeye und - ja: Um Millimeter war Musters Aufschlag gut. Noch ein tolles Service und damit erster Game-Gewinn für Muster.

    20.54 Uhr: Ass Muster - 30:15. Dem folgt wieder ein leichter Fehler - 30:30.

    20.53 Uhr: Aufschlag wieder bei Muster. Aber: gigantischer Crosscourt-Vorhand von Thiem zum 0:15. Dem lässt Thiem einen Fehler folgen - 15:15.

    20.52 Uhr: Lange Rallye, diesmal bestimmt Muster das Tempo und macht das 40:30. Sobald Thiem Tempo rausnimmt ist der "alte Mann" dabei. Return-Stopp von Muster, Thiem locker dran und dann macht er auch das 2:0.

    20.51 Uhr: Thiem gibt weiter Gas, lässt Muster laufen und erzwingt das 40:0. Dann ein unerzwungener Fehler und 40:15.

    20.50 Uhr: Erstes Aufschlaggame für Thiem, der mit einer Vorhand gleich das 15:0 holt und mit einem Ass das 30:0 folgen lässt.

    20.49 Uhr: Glück für Thiem - sein Return kullert von der Netzkante ins Feld - 30:40, Breakball für Thiem. Und mit einem Vorhand-Kracher holt sich Thiem das Break und das 1:0.

    20.48 Uhr: Muster jagt Thiem links und rechts, es folgt der Fehler des Youngsters - 15:30. Noch eine druckvolle Vorhand und 30:30.

    20.47 Uhr: Muster geht gleich ans Netz, setzt den Ball ins Out - 0:15. Noch ein Rückhandfehler und 0:30.

    20.46 Uhr: Los geht's mit Aufschlag Muster. Standing Ovations für die ehemalige Nr. 1 der Welt schon vor Spielbeginn!

    20.45 Uhr: Die Stadthalle ist übrigens nicht ganz ausverkauft. Das überrascht doch etwas.

    20.44 Uhr: Noch ein paar Aufschläge, dann geht's los.

    20.43 Uhr: Die Einspielzeit nähtert sich dem Ende.

    20.40 Uhr: Thiem wird übrigens von Ex-Becker-Coach Günther Bresnik trainiert. Zuletzt haben Thiem und Muster gemeinsam viel trainiert. Man kennt sich also.

    20.39 Uhr: Die Atmosphäre, die Stimmung und die große Halle sprechen eindeutig für den routnierten Muster. Thiem steht erst zum dritten Mal - immer mittels Wildcard - im Hauptbewerb eines ATP-Turniers. Und: Heute wird Thiem die ganze Halle gegen sich haben. Mal schauen, wie da die Nerven halten.

    20.38 Uhr: Muster und Thiem spielen sich bereits ein. Jeder Schlag von Muster wird von "Hoi"-Rufen begleitet.

    20.37 Uhr: Unter tosendem Applaus betritt Muster die Halle. Auch Thiem ist schon da.

    20.36 Uhr: Wer ist heute Favorit? Die Meinungen gehen da auseinander. Für die einen sollte sich Thiem zwar mit Mühe, aber doch, durchsetzen. Für die anderen hat Muster heute eine tolle Chance, nochmals einen Sieg auf höchster ATP-Tour zu feiern.

    20.34 Uhr: In wenigen Minuten erwartet uns ein "Generationen-Duell": Auf der einen Seite der 44-jährige Thomas Muster, auf der anderen Seite der erst 18-jährige Dominic Thiem. Thiem gilt als das größte heimische Talent und wandelt auch schon in den Fußstapfen Musters: So wie der Steirer erreichte auch Thiem bereits das Finale im Junioren-Bewerb der French Open.

    20.31 Uhr: Garcia-Lopez ist übrigens auch der erste Gegner von Jürgen Melzer. Diese Partie findet übrigens erst am Donnerstag statt, nicht wie geplant am Mittwoch. Man wolle Melzer mehr Zeit zur Vorbereitung geben, so der Veranstalter. Hinter den Kulissen wird aber über eine Oberschenkel-Blessur des Niederösterreichers gemunkelt.

    20.28 Uhr: Damit steht als nächste Partie nun endlich das Duell von Thomas Muster mit Dominic Thiem am Programm!

    20.27 Uhr: Den vierten Matchball verwertet Garcia-Lopez mit einem Ass und zieht in drei Sätzen ins Achtelfinale ein.

    20.25 Uhr: Garcia tut sich schwer, hat bereits drei Matchbälle vergeben.

    20.20 Uhr: Garcia-Lopez schlägt beim Stand von 5:4 auf das Match auf.

    20.10 Uhr: Im dritten Satz liegt Garcia-Lopez jetzt schon mit 4:1 voran. Ein Ende ist in Sicht und damit der Anfang für Muster und Thiem!

    19.54 Uhr: James Blake hat den zweiten Satz gewonnen, damit geht es in einen dritten und entscheidenden Satz. Die Partie von Thomas Muster und Dominic Thiem verzögert sich weiter.

    19.43 Uhr: Der zweite Satz bei Garcia-Lopez vs. Blake geht in die Entscheidung, es steht 5:4 für Blake, Aufschlag jedoch beim Spanier.

    19.10 Uhr: Garcia-Lopez holt sich den ersten Satz.

    18.55 Uhr: Garcia-Lopez und Blake sind schon mitten im ersten Satz. Zeittechnisch schaut es derzeit so aus, dass die Partie Muster - Thiem frühestens um 20 Uhr starten kann.

    18.26 Uhr: Als nächstes steht am Center Court die Partie zwischen Guillermo Garcia-Lopez (ESP) und James Blake (USA) auf dem Programm. Erst danach spielen Muster und Thiem.

    18.25 Uhr: Und da ist das Match für den Deutschen! Mit einem Smash verwertet er den Matchball zum 7:5 im Tie-break des dritten Satzes und zieht ins Achtelfinale ein.

    18.24 Uhr: Chela wehrt auch den nächsten Matchball ab, nur mehr 6:4 für Haas. Und noch einer abgewehrt - 6:5 Haas, der jetzt aber zwei Mal selbst Aufschlag hat.

    18.23 Uhr: 6:3 Haas, erster Matchball vergeben.

    18.20 Uhr: 5:1 Haas im Tie-break, letzter Seitenwechsel?

    18.19 Uhr: Haas im Tie-break schon 4:0 voran.

    18.16 Uhr: Auch Chela souverän - damit 6:6 und Tie-break.

    18.13 Uhr: Zu Null holt sich Haas das Game zum 6:5.

    18.11 Uhr: Chela schafft den Ausgleich zum 5:5.

    18.06 Uhr: Haas hat soeben aufs Match aufgeschlagen, aber das Re-Break kassiert. Damit führt der Deutsche im dritten Satz nur mehr 5:4.

    17.28 Uhr: Tommy Haas hat den zweiten Satz gegen Chela für sich entschieden. Damit muss ein Entscheidungssatz her - und das Spiel von Thomas Muster wird keinesfalls vor 19 Uhr beginnen...

    16.55 Uhr: Chela hat den ersten Satz gegen Haas mit 7:6 gewonnen.

    16.38 Uhr: Momentan ist gerade die Partie zwischen dem Argentinier Chela und dem Deutschen Haas im Gange (5:5 im ersten Satz). Danach spielen noch Garcia-Lopez (ESP) - Blake (USA), bevor Muster und Thiem auf den Platz kommen.

    15.38 Uhr: Martin Fischer hat das Duell mit Daniel Brands leider verloren. Der dritte Satz geht im Tie-Break an den Deutschen. Endstand: 6:7(3), 6:2, 7:6(6) aus Sicht von Brand.

    15.31 Uhr: Die Partie von Fischer gegen den Deutschen Brands geht jetzt ins Tie-Break.

    15.01 Uhr: Mittlerweile hat Fischer den zweiten Satz mit 2:6 verloren. Im Entscheidungssatz steht es 4:3 für den Österreicher, allerdings noch ohne Break.

    14.16 Uhr: In der Stadthalle wird natürlich bereits gespielt. Derzeit ist auch schon ein Österreicher im Einsatz: Martin Fischer konnte den ersten Satz gegen den Deutschen Daniel Brands mit 7:6(3) für sich entscheiden. Im zweiten Satz liegt er allerdings 0:4 zurück.

    12.14 Uhr: Herzlich willkommen beim oe24-Ticker zu den Erste Bank Open in der Wiener Stadthalle. Ab ca. 18.30 Uhr steht heute der erste Höhepunkt des Turniers am Programm: der letzte (?) Auftritt von Thomas Muster auf höchster ATP-Ebene. Gegner ist der 26 jüngere österreichische Nachwuchsstar Dominic Thiem.