Tyson: „Habe 500 Millionen Dollar verprasst“

Geständnis der Box-Legende

Tyson: „Habe 500 Millionen Dollar verprasst“

Mike Tyson hat laut eigener Angabe mehr ausgegeben als verdient.

Nach Muhammad Ali ist Mike Tyson wohl einer der berühmtesten Boxer der Welt. Er ist der jüngste Schwergewichts-Weltmeister aller Zeiten und hat laut eigenen Angaben 300 Millionen Dollar allein durch das Boxen verdient. Doch hat Tyson für sein extravagantes Leben mehr ausgegeben als verdient.

Geständnis im TV

Im  Interview bei einem US Sender sprach Tyson über seine schwere Zeit Anfang 2003, wo er vollkommen pleite war. „Ich wusste nicht, wie ich mit Geld umgehen sollte und noch weniger mit den Leuten, die sich wegen des Geldes um mich gescharrt haben.”, so Tyson über die harte Zeit.

© Facebook/Mike Tyson

Woher kamen die Schulden?

Er kaufte sich eine Villa mit Zoo, indem er sogar Löwen und Tiger hielt. Dann ging er unter die Schmuck-Designer und designte riesige Ketten aus Gold – er selbst war allerdings sein bester Kunde. Später ließ er dann Stretch-Limousinen nach Maß anfertigen. Wie bei jedem Promi, ist auch sein Fuhrpark randvoll mit Luxus-Autos – von Ferraris über Lamborghinis bis Rolls-Royces. Weiters kommen Alimente für seine acht Kinder hinzu.

Ausverkauf bei Mike Tyson

Als es dann eng wurde und kein Geld mehr am Konto war, musste Tyson in der Not seine Luxus-Wägen um einen Spott verkaufen. 62 Sport-Autos um umgerechnet 3,3, Millionen Dollar – ein Schnäppchen für die Käufer. Laut People-Magazin verfügt Tyson 2015 wieder über ein Vermögen von 245 Millionen Dollar. Jetzt kann er wieder aufatmen, da er viel Sponsoring-Verträge und Restaurants besitzt.