UFC-Star stirbt nach Drogen-Cocktail

Tod nach 6 Tagen Koma

UFC-Star stirbt nach Drogen-Cocktail

UFC-Fighter Josh Samman ist nach sechs Tagen im Koma gestorben.

Der 28-jährige Profi-Fighter Josh Samman ist tot. Wie ein Krankenhaus in Florida mitteilte, wird bislang von einer Drogen-Überdosis als Todesursache ausgegangen. Eine genauere toxikologische Untersuchung in den nächsten Tagen wird weitere Aufschlüsse bringen. Samman war am Donnerstag vergangener Woche von einem Freund gefunden worden. Er sei nicht ansprechbar gewesen, hatte aber Puls. Der Mann setzte sofort einen Notruf ab.

Weiterer Toter aufgefunden
Mit Samman im Zimmer war ein zweiter Mann, Troy Kirkingburg, ein Ringsprecher der Kampfserie MMA (Mixed Martial Arts). Die Polizei habe vor Ort nur den Tod Kirkingburgs feststellen können. Samman wurde ins Krankenhaus gebracht – wo er nach sechs Tagen im Koma letztlich starb. Samman hatte 2006 als MMA-Amateur begonnen, ein Jahr später wurde er Profi. Seit 2013 startete er in der Ultimate Fighting Championship UFC.