Unglaublich: Thiem schlägt Nummer eins

ATP, Barcelona

Unglaublich: Thiem schlägt Nummer eins

Die Sensation ist perfekt: ÖTV-Star schlägt Murray in einer Nervenschlacht.

Zugetraut worden ist es Dominic Thiem schon, doch der 23-Jährige hat es im dritten Duell mit dem Weltranglisten-Ersten Andy Murray tatsächlich geschafft. Thiem feierte im Halbfinale des mit 2,373 Mio. Dollar dotierten ATP-500-Turniers einen seiner größten Erfolge und rang Murray nach 2:13 Stunden mit 6:2,3:6,6:4 nieder.

Thiem qualifizierte sich damit für sein insgesamt zwölftes Finale auf der Tour und spielt am Sonntag (16.00 Uhr im oe24-LIVE-TICKER) gegen Sandplatz-König Rafael Nadal. Der Weltranglisten-Neunte ist erst der dritte Österreicher nach Thomas Muster (1996 gegen Pete Sampras) und Jürgen Melzer (2010 gegen Rafael Nadal) dem es gelungen ist, eine regierende Nummer eins der Tennis-Welt zu schlagen.

Thiem wandelt auch in Barcelona in den Fußstapfen des großen Thomas Muster, denn der 44-fache Turniersieger und ehemals Weltranglisten-Erste hat 1995 und 1996 in Barcelona triumphiert. Mit dem Finaleinzug hat der Schützling von Günter Bresnik 300 ATP-Zähler sowie ein Preisgeld von brutto 227.585 Dollar (208.220,49 Euro) sicher.

Ein mitreißender Showdown

Thiem gelang in einem immer besser werdenden, mitreißenden Match ein Auftakt nach Maß. Der Lichtenwörther nahm dem Weltranglisten-Ersten im Auftaktgame den Aufschlag ab und stellte auf 2:0 bzw. nach einem weiteren Break sogar auf 4:1. Zwar gelang Murray ein Rebreak zum 2:4, der Schotte musste sein Service aber neuerlich zum 2:5 abgeben. Thiem verwertete in der Folge seinen dritten Satzball nach rund 34 Minuten zum 6:2. Der Stuhlschiedsrichter wollte den Ball eigentlich wiederholen lassen, aber Murray gestand sehr sportlich Thiem den Punkt zu.

"Man muss ehrlich sagen, dass er wirklich schwach begonnen hat. Da habe ich jetzt nicht wirklich viel dazu machen müssen. Mitte zweiter Satz ist es ein wirklich offenes Match bis zum Ende geworden", stellte Thiem fest. "Heute habe ich das glücklichere Ende gehabt, aber natürlich kann man so einen Sieg nicht erwarten. Trotzdem bin ich mittlerweile in einer Situation, in der ich jetzt gegen jeden Gegner reingehe das Match gewinnen will."

Das Niveau des Spiels nahm im zweiten Satz deutlich zu, Murray steigerte sich wie auch in den Vorrunden mit zunehmender Dauer des Matches. Thiem ließ zunächst im ersten Game und dann bei 3:3 jeweils eine Chance zum Break aus, und musste dann im achten Game seinen Aufschlag zum 3:5 abgeben. Murray servierte zum Satzgleichstand aus.

© APA

(c) APA

Der entscheidende Durchgang begann mit Break und Rebreak für Murray bzw. Thiem, der im vierten Game zwei weitere Breakbälle vorfand. Erst zum 4:2 gelang es Thiem, dem 45-fachen Turniersieger Murray den Aufschlag abzunehmen. Aber der Schotte bewies Kampfgeist und nahm wiederum dem Niederösterreicher den Aufschlag ab. Thiem schlug in dieser Phase einige besonders imposante Winner, mehrmals auch von seiner bilderbuchhaften Rückhand entlang der Linie.

Murray konnte da nur noch lächeln, am Ende hatte Thiem aber den breiten Grinser im Gesicht. Er nützte gleich den ersten Matchball zum vielleicht größten Triumph seiner Karriere. 41 Winner (bei 34 unerzwungenen Fehlern) zeugen von Thiems grandioser Performance, Murray machte im Vergleich nur 19 Winner (30 unerzwungene).

Nun wartet Sandplatz-König

Der Sieg über Murray war sein bester Sieg in diesem Jahr und auch sein erster über einen Top-Ten-Spieler 2017. "Das war ein großer Schritt vorwärts heute." Schon bald lag der Fokus aber auf seinem zwölften Endspiel auf der ATP-Tour, das Thiem sein viertes Duell mit Nadal bringen wird. "Murray und er sind komplett andere Spieler. Ich muss schauen, dass ich derjenige bin, der am Drücker ist, was eh schwer genug ist gegen ihn", meinte Thiem. 

Denn sobald Nadal in den Ballwechseln das Kommando übernimmt, wird es ganz schwierig. "Dann kommt man dann nicht mehr aus seinen Klauen raus", bestätigte er. "Ich darf mich nicht zu sehr in die Defensive drängen lassen."

Im ATP-Ranking bringt Thiem nur ein Finalsieg eine Verbesserung um einen Platz auf Position acht, im Race 2017 ist er schon jetzt Vierter und könnte Stan Wawrinka auch noch überholen. Der Siegerscheck, der am Sonntag vergeben wird, würde 464.260 Dollar brutto (424.757,55 Euro) einbringen. Thiem hat übrigens erst vor kurzem die Sechs-Millionen-Dollar-Preisgeldmarke (vor Abzug von Steuern) durchbrochen.

 16:19

Auf Wiedersehen

Das war's für heute vom Tennis. Wir sind am Sonntag um 16 Uhr wieder LIVE dabei, wenn Thiem um den Titel kämpft. Bis dahin: Schönen Samstag!

 16:06

Spiel, Satz und Sieg!

Es ist vollbracht: Thiem steht im Finale von Barcelona und bezwingt erstmals die Nummer eins der Welt. Unglaublich. Was für eine grandiose Vorstellung gegen Andy Murray!

 16:04

15:30 - Aufschlag Murray

Murray geht nach vorne, lässt Thiem aber die Mini-Chance. Der schießt die Rückhand entlang der Linie aber ins Netz. Schade.

 16:00

5:4 - Game Thiem

Thiem umläuft die Rückhand und hämmert sie die Linie entlang. Murray kommt zwar noch heran, bringt die Filzkugel aber nicht übers Netz. Nur ein Game fehlt Thiem noch zum Finaleinzug!

 15:58

40:40 - Aufschlag Thiem

Thiem wird in der Rally etwas zu kurz. Das weiß Murray zu nutzen. Er rückt nach und macht über Thiems Rückhand-Seite den Punkt.

 15:55

4:4 - Game Murray

Es ist eine ungemein enge Partie, das zeigt sich bei jedem Aufschlagsspiel. Thiem schnuppert wieder an der Break-Chance. Murray hält aber dagegen. 4:4. Spannung pur!

 15:50

4:3 - Break Murray

Thiem muss seinen Aufschlag abgeben. Mal wieder zeigt sich: Ein Break zu holen, ist das eine. Ein Break zu bestätigen, aber eine oft noch viel größere Herausforderung.

 15:48

15:40 - Aufschlag Thiem

Das gibt's doch nicht: Thiem leistet sich einen leichten Fehler. Murray hat nun zwei Break-Bälle und er schiebt ein lautes "Come on" hinterher.

 15:46

4:2 - Break Thiem

Da ist das Ding! Thiem liegt mit einem Break in Führung. Murray legt auch seinen zweiten Aufschlag hinter die Linie. Doppelfehler. Es zeigt, wie sehr er den Return von Thiem fürchtet.

 15:44

0:30 - Aufschlag Murray

Thiem macht von der Grundlinie erneut Dampf. Murray kann nur reagieren und erreicht einen Ball gegen die Laufrichtung nicht mehr. Fällt jetzt die Vorentscheidung?

 15:41

3:2 - Game Thiem

Das Match entwickelt sich zu einem Nervenkrimi. Bislang zeigt keiner der beiden eine Schwäche. Thiem bringt das 3:2 souverän in trockene Tücher.

 15:39

40:0 - Aufschlag Thiem

Murrays Vorhand ist etwas zur kurz. Thiem lässt sich die Einladung nicht nehmen und macht am Netz problemlos den Punkt.

 15:37

2:2 - Game Murray

Thiem kann den Break-Ball nicht verwerten. Murray beweist Nervenstärke und holt sich mit "Serve and Volley" schließlich das Game.

 15:33

30:40 - Aufschlag Murray

Break-Chance für Thiem. Was für ein Ballwechsel: Murray bringt vorne zu wenig Druck hinter den Smash. Thiem bleibt in dieser Rally und hat das bessere Ende für sich.

 15:32

15:30 - Aufschlag Murray

Das hatten wir bereits das ein oder andere Mal: Murray lockt Thiem mit einem Stopp ans Netz. Der Österreicher bleibt aber cool und schiebt den Ball unerreichbar für Murray ins Feld.

 15:30

2:1 - Game Thiem

Thiem macht das, was ein Topspieler nach einem verlorenen Satz macht: Er besinnt sich auf seine Stärken. Gute Aufschläge, starke Grundlinien-Schläge. 2:1 - weiter so!

 15:26

1:1 - Game Murray

Alles in der Reihe im zweiten Durchgang: Murray macht es Thiem nach und bringt seinen Aufschlag durch.

 15:21

1:0 - Game Thiem

Unser Tennis-Star eröffnet den dritten Satz - und zeigt das, was er bereits über weite Strecken des Matches gezeigt hat: druckvolles Grundlinien-Spiel mit harten Aufschlägen.

 15:16

3:6 - Satzgewinn Murray

Wir erleben in Barcelona einen dritten Satz! Murray arbeitet sich in diese Partie und nimmt Thiem im perfekten Moment das Service ab. Schade. Thiem muss sich nun schütteln. Es heißt: neu fokussieren, voll angreifen!

 15:12

3:5 - Break Murray

Thiem hat zum ersten Mal Probleme bei eigenem Aufschlag - und er gibt ihn im entscheidenden Moment ab. Das ist bitter. Murray zeigt, warum er an der Spitze der Weltrangliste steht.

 15:04

3:4 - Game Murray

Der zweite Satz geht in die entscheidende Phase. Und bisher halten beiden Spieler ihren Aufschlag. Murray legt den Ball vorne am Netz sicher ins Feld.

 14:59

3:3 - Game Thiem

Murray gehört zu den besten Return-Spielern auf der Tour. Umso erstaunlicher ist es, dass Thiem erneut mühelos seinen Aufschlag durchbringt. Das ist bisher ein herausragender Auftritt!

 14:54

2:3 - Game Murray

Thiem chippt einen Return von Murray hinter die Grundlinie. Der Brite hält somit seinen Aufschlag. Das Spiel ist nun ausgeglichener.

 14:51

2:2 - Game Thiem

Mit einem harten Aufschlag legt er sich Murray zurecht. Die Vorhand erledigt den Rest. Thiem gleicht aus!

 14:48

1:2 - Game Murray

Der Brite holt sich das Game - diesmal mit weniger Mühe. Thiem scheint hier aber weiterhin der konstantere Spieler zu sein.

 14:45

40:15 - Aufschlag Murray

Murray ergreift das Kommando. Er bringt Thiem über dessen Rückhand-Seite in Bedrängnis. Der Slice des Österreichers landet im Netz.

 14:43

15:15 - Aufschlag Murray

Einem Doppelsfehler folgt ein lauter Aufschrei: Murray kann mit seiner Leistung bislang nicht zufrieden sein.

 14:41

1:1 - Game Thiem

Was Murray mit viel Mühe in einigen Minuten geschafft hat, erledigt Thiem im Eiltempo: Er bringt seinen Aufschlag durch. Stark!

 14:40

0:1 - Game Murray

Nach hartem Kampf schnappt sich Murray das erste Game. Wenn Thiem so weiterspielt, wird es aber sehr schwer.

 14:38

Einstand - Aufschlag Murray

Thiem wird von einem Netzangriff überrascht. Murray beweist ein feines Händchen und verteidigt den Break-Ball.

 14:37

Vorteil Thiem - Aufschlag Murray

Murray hat bei seinem ersten Aufschlagspiel im zweiten Durchgang zu kämpfen. Thiem lässt nicht locker und holt sich per Vorhand die Break-Chance. Unwiderstehlich!

 14:35

Einstand - Aufschlag Murray

Nachdem er den Punkt zuvor etwas lässig herschenkt, drängt er nun Murray weit zurück. Mit einer Vorhand-Peitsche stellt Thiem auf Einstand.

 14:31

40:40 - Aufschlag Murray

Thiem möchte seinem Gegenüber kein leichtes Aufschlagspiel ermöglichen. Beim Stand von 15:40 aus seiner Sicht zeigt er all das, was ihn auszeichnet: Power von der Grundlinie, mit Vor- als auch Rückhand, Präzision und Kaltschnäuzigkeit. Er schnappt sich die beiden Punkte.

 14:29

Und jetzt?

Thiem muss nun die Nerven bewahren. Er muss sein Spiel durchziehen, sich nicht damit beschäftigen, was es bedeuten würde, den Weltranglisten-Ersten eliminiert zu haben. Denn: Ein angeschlagener Murray ist brandgefährlich.

 14:25

6:2 - Satzgewinn Thiem

Unglaublich, was sich hier auf dem Center Court abspielt: Thiem dominiert die Nummer eins der Welt nach Belieben. Die Sensation nimmt langsam Formen an.

 14:23

30:0 - Aufschlag Thiem

Murray grinst. Es ist ein verzweifeltes Lächeln. Sein Stopp wird immer länger. Thiem sprintet nach vorne und schiebt den Ball locker ins Feld. Ganz souverän.

 14:20

5:2 - Break Thiem

Murray findet weiter kein Mittel gegen das aggressive und vor allem beinahe fehlerfreie Spiel von Thiem. Wieder nutzt der Österreicher seinen ersten Break-Ball. Der Satz ist nun zum Greifen nahe.

 14:19

40:40 - Aufschlag Murray

Thiem und Murray knallen sich die Bälle um die Ohren. Schließlich geht Letzterer auf den Punkt und jagt die Rückhand ins Netz.

 14:16

15:15 - Aufschlag Murray

Thiem muss sich weit hinter der Grundlinie verteidigen - und tut das erfolgreich. Murrays Angriffsball auf die Linie bringt er mit einem Slice unerreichbar zurück. Damit hat der aufrückende Brite nicht gerechnet.

 14:14

4:2 - Break Murray

Thiem kämpft sich zurück in das Game, ein Doppelfehler wird ihm jedoch zum Verhängnis. Murray liegt aber noch ein weiteres Break zurück.

 14:13

0:40 - Aufschlag Thiem

Thiem überpowert bei einer Rückhand und schlägt sie deutlich ins Aus. Trotz des komfortablen Polsters sollte er sich das nicht zu oft erlauben. Murray weiß Fehler eiskalt zu nutzen.

 14:10

4:1 - Break Thiem

Es ist ein einseitiges Match, das sich in Barcelona bislang ereignet. Wie am Vortag eilt Thiem Richtung Satzgewinn. Bloß steht ihm diesmal kein japanischer No-Name gegenüber, sondern die Nummer eins der Welt. Wahnsinn!

 14:09

30:40 - Aufschlag Murray

Break-Chance für Thiem: Murray spielt nun zwar aktiver, leistet sich aber zu viele Unzulänglichkeiten. Diesmal schlägt er einen Slice von Thiem ins Netz.

 14:06

3:1 - Game Thiem

Nach 0:15-Rückstand macht der Österreicher kurzen Prozess. Mit guten Aufschlägen und druckvollem Grundlinien-Spiel stellt er auf 3:1.

 14:04

0:15 - Aufschlag Thiem

Dieser Punkt tut weh: Thiem bestimmt die Rally und drängt Murray weit nach hinten. Der bringt aber die Filzkugel immer wieder hoch zurück ins Feld. Thiem rückt auf, macht alles richtig, nur der Stopp misslingt. Schade!

 14:02

2:1 - Game Murray

Der Brite schreibt erstmals an und bringt seinen Aufschlag durch. Thiem ist nach dem Break zu Matchbeginn aber weiter im Vorteil.

 13:59

2:0 - Game Thiem

Wer hätte das gedacht? Unser ÖTV-Star, nicht unbedingt als Frühstarter bekannt, führt mit 2:0. Murray spielt noch zu fehlerbehaftet - auch diesmal bleibt eine Rückhand am Netzband hängen.

 13:57

30:0 - Aufschlag Thiem

Thiem bleibt auch gegen den Weltranglisten-Ersten seiner Linie treu: Er versucht das Tempo zu dominieren, die Initiative von hinten zu übernehmen.

 13:56

1:0 - Break Thiem

Das ist ein Start, wie er im Buche steht: Thiem nimmt seinem Gegenüber den Aufschlag ab. Besonders Murrays Stopp zum Schluss misslingt komplett.

 13:49

Los geht's

Andy Murray bekommt den Vortritt: Die Nummer eins der Welt eröffnet das Match gegen Thiem mit eigenem Aufschlag.

 13:47

Spieler auf dem Court

Thiem und Murray schlagen sich gerade ein. Die Bedingungen sind perfekt, das Stadion ist voll. Alles ist angerichtet für einen echten Sandplatz-Showdown.

 13:23

Herzlich Willkommen

Die Nummer neun der Welt trifft auf die Nummer eins - Dominic Thiem fordert heute Andy Murray im Barcelona-Halbfinale heraus. Wir hoffen auf eine Sensation. Um 13:30 Uhr geht's los. Bei uns verpassen Sie nichts!