bammer

US-Open

Bammer zog locker in dritte Runde ein

Sybille Bammer setzte sich in zwei Sätzen durch. Ausgeschieden sind tamira Paszek und Yvonne Meusburger.

Nach den Niederlagen von Tamira Paszek und Yvonne Meusburger hat Sybille Bammer am Mittwoch doch noch für einen österreichischen Sieg im Damenbewerb der mit 20,657 Mio. Dollar dotierten US Open gesorgt. Die 28-jährige Oberösterreicherin, in New York als Nummer 29 gesetzt, hatte im ersten Duell mit der Französin Aravane Rezai nur im zweiten Satz Mühe und gewann mit 6:1,7:5. Im Kampf um ein erneutes Achtelfinale in Flushing Meadows trifft sie am Freitag auf die Ukrainerin Tatjana Perebijnis.

Mieser Tag für Paszek
Tamira Paszek hingegen siegte zwar im Doppel, klagte danach aber über eine Muskelzerrung in der linken Wade, die sie sich schon im dritten Satz im Erstrundenmatch zugezogen hat. "War wirklich nicht mein Tag heute, bin aufgewacht mit Schmerzen am linken Bein, aber definitiv auch nicht der Grund, warum es 1:6,2:6 ausgegangen ist. Es war meine Verantwortung auf dem Platz zu stehen, obwohl ich nicht 100 Prozent fit war", meinte Paszek, nachdem sie an der Seite von Tathiana Garbin ihren ersten Doppel-Sieg auf der Tour gefeiert hatte.

Meusi auch draußen
Danach ist mit Yvonne Meusburger auch die zweite Vorarlbergerin ausgeschieden. Die 24-Jährige war letztlich nicht unerwartet chancenlos gegen die als Nummer 28 gesetzte Katarina Srebotnik aus Slowenien und unterlag glatt nach 76 Minuten mit 1:6,3:6.

Glück für Jankovic
Am dritten Tag der US Open in Flushing Meadows ist mit Wera Swonarewa, der Nummer acht des Turniers, die erste Spielerin aus den Top 8 ausgeschieden. Außerdem musste nach der Weltranglisten-Ersten Ana Ivanovic am Vortag auch deren Landsfrau und Nummer 2, Jelena Jankovic, froh sein, nach dem Mittwoch überhaupt noch im Bewerb zu sein. Bei den Herren überstand Vorjahresfinalist Novak Djokovic bei seinem ersten Auftritt eine Schrecksekunde im dritten Satz, als er überknöchelte und mit einem Tapeverband behandelt werden musste. Er kam aber dennoch in drei Sätzen weiter.