Vinci raubt Williams Chance auf Grand Slam

sportmix

Vinci raubt Williams Chance auf Grand Slam

Artikel teilen

Sensation: Die ungesezte Italienerin ringt Williams in drei Sätzen nieder.

Der Grand Slam 2015 bleibt für Serena Williams ein Traum. Die US-Amerikanerin wurde am Freitag beim Versuch, auch das vierte der größten Tennisturniere in einem Jahr zu gewinnen, beim vorletzten Schritt gestoppt. Die ungesetzte Italienerin Roberta Vinci besiegte die Titelverteidigerin und Weltranglisten-Erste im Halbfinale der US Open in New York mit 2:6,6:4,6:4.

Zwei Viertelfinal-Teilnahmen bei den US Open 2012 und 2013 waren die besten Grand-Slam-Resultate von Vinci gewesen. Doch die 32-Jährige schaffte die Sensation und bezwang in ihrem ersten Halbfinale die Nummer eins.

Damit kommt es im Endspiel am Samstag nicht zum Duell der Nummer 1 gegen die Nummer 2, sondern zum Vergleich zweier Süditalienerinnen: Die aus Tarent stammende Vinci trifft auf Flavia Pennetta, die in Brindisi lebt. Pennetta hatte zuvor die Rumänin Simona Halep 6:1,6:3 besiegt.

 

OE24 Logo