Jennings spottet über Klitschko

Große Töne

Jennings spottet über Klitschko

US-Herausforderer Jennings bezeichnet Wladimir Klitschko als alten Mann.

Noch exakt ein Monat bis zum heiß erwarteten WM-Boxkampf zwischen Wladimier Klitschko und Herausforderer Bryant Jennings im New Yorker Madison Square Garden. Aber das Ballyhoo hat schon begonnen.

"Er wird alt"
So bezeichnete der Amerikaner Klitschko in einem Inteview mit der "Sport Bild" als alternden Boxer: "Er wird ein bisschen alt. Das sieht man im Ring. Dort arbeitet er nicht mehr so hart, schlägt weniger. Er verlässt sich mehr auf Erfahrung und Strategien, um durchzukommen."

+++ Also doch: Klitschko will Kampf gegen "Stalker" Briggs +++

Dann legt Jennings nach und posaunt: "Er hat ja gar keine Ahnung, worauf er sich da eingelassen hat. Ich bin aggressiv, das hasst er. Gegen solche Boxer hat er schon dreimal verloren."

Rücktritt nahegelegt
Damit aber noch immer nicht genug - selbst im Falle eines Sieges des Ukrainers legt Jennings im nahe, zurückzutreten: "Dann kann er aufhören, denn dann gibt es keinen besseren Gegner mehr. Falls ich es nicht schaffe, wird es niemand anderem gelingen."

Wenn sich der in 19 Profikämpfen bislang unbesiegte Amerikaner da mal nur nicht verplappert hat. Die letzten Herausforderer, die Klitschko vor einem Kampf dermaßen reizten, haben dann immer noch ordentlich Haue bekommen...