nitsch taucher

111 m tief

Wiener stellt neuen Tauchrekord auf

Artikel teilen

Herbert Nitsch tauchte 111 m ohne Pressluftflasche und andere Hilfsmittel - schon sein 15. Weltrekord.

Der Wiener Herbert Nitsch (36) hat nach eigenen Angaben einen neuen Weltrekord aufgestellt. Bei den vom 1. bis 12. Dezember stattfindenden Freitauch-Weltmeisterschaften in der ägyptischen Stadt Hurghada erreichte er mit eigener Kraft und ohne Pressluftflasche eine Tiefe von 111 Metern, berichtete er in einer Aussendung am Montag. Insgesamt kann der hauptberufliche Pilot - in der Szene "Flying Fish" genannt - mehr als 15 Weltrekorde sein Eigen nennen.

Bereits im August diesen Jahres hat der Wiener mit 183 Metern die Bestmarke in der "No-Limit-Kategorie" überboten. Dabei fährt der Taucher mit einer Art Flaschenzug in die Tiefe und kehrt mit Hilfe eines Ballons wieder zur Wasseroberfläche zurück. Für das nächste Jahr hat sich der Tyrolean-Pilot und Ausdauersportler die 200-Meter-Grenze vorgenommen.

OE24 Logo