Wimbledon-Start von Paszek fraglich

Tennis

Wimbledon-Start von Paszek fraglich

Vorarlbergerin leidet weiter unter Rückenschmerzen.

Das Antreten von Tamira Paszek beim Tennis-Grand-Slam-Turnier in Wimbledon ist gefährdet. Die 18-Jährige leidet im Bereich des vierten und fünften Lendenwirbels an Rücken-bzw. Bandscheiben-Problemen, erst am Sonntag griff die Vorarlbergerin erstmals seit den French Open bzw. nach zweieinhalb Wochen wieder zum Schläger. Dem war eine Behandlung bei Mohamed Khalifa vorausgegangen, eine weitere Konsultation des "Wunderheilers" soll am Donnerstag erfolgen.

Spätestens dann wird Paszek entscheiden müssen, ob sie nach London reist. Die Voraussetzungen wären freilich unabhängig von ihren Beschwerden nicht gut, hat sie doch seit ihrem Paris-Auftritt kein Match bestritten, schon gar nicht auf Rasen. Die Rückenprobleme hatten sich schon vor ein paar Monaten bemerkbar gemacht, sind zuletzt aber schlimmer geworden. Selbst beim Sitzen oder Niesen hat Paszek derzeit leichte Schmerzen. 2008 war sie in Wimbledon-Runde eins ausgeschieden.