37-jähriger Bodybuilder tot in Hotelzimmer gefunden

Kurz vor Wettkampf

37-jähriger Bodybuilder tot in Hotelzimmer gefunden

Die Bodybuilding-Szene rätselt über den überraschenden Tod eines ihrer Top-Stars.

USA. Der Bodybuilder George Peterson ist laut einer Mitteilung von Olympia LLC vom 6. Oktober 2021 gestorben. Petersons Todesursache ist unbekannt,

Peterson bereitete sich darauf vor, beim Mr. Olympia 2021, der vom 7. bis 10. Oktober in Orlando stattfinden sollte, in der Männer-Division 212 anzutreten.
"Mit großer Traurigkeit geben wir das unerwartete Ableben von George Peterson bekannt, einem Champion auf der Bühne und außerhalb", heißt es in dem Posting der Olympia. "Unser Beileid gilt seiner Familie und allen, die einen der liebenswürdigsten Männer, die wir je gekannt haben, respektiert und bewundert haben."

Keine gesundheitlichen Probleme

Peterson war in Orlando, um bei seinem zweiten Olympia-Wettbewerb auf der Bühne zu stehen. Seine Instagram-Stories wurden zuletzt in den frühen Morgenstunden des 6. Oktober aktualisiert. Peterson hatte vor seinem Tod keine gesundheitlichen Probleme öffentlich bekannt gegeben.

Körperlich und geistig stark

Stunden nach den ersten Berichten über Petersons Tod teilte sein Trainer Justin Miller Details auf Instagram. Laut Miller fühlte sich Peterson in der Nacht zum 5. Oktober körperlich und geistig stark. Am nächsten Morgen fuhr Miller zum Vorentscheid für den Amateur-Olymp und konnte Peterson nicht erreichen, als er gegen Mittag zurückkam. Miller rief einen Sicherheitsbeamten, um Petersons Zimmer zu öffnen, und sie fanden ihn mit dem Gesicht nach unten liegend und "größtenteils kalt".

Als die Nachricht von Petersons Tod bekannt wurde, posteten Mitstreiter und Medienvertreter auf dem Olympia-Post und auf ihren eigenen Instagram-Konten, um ihr Beileid zu bekunden.