Schweizer Ski-Abfahrer (†24) tödlich verunglückt

stars-und-sport

Schweizer Ski-Abfahrer (†24) tödlich verunglückt

Artikel teilen

Gian-Luca Barandun ist am Sonntagvormittag mit dem Gleitschirm abgestürzt.

Schweiz. Der Schweizer Ski-Abfahrer und Nachwuchs-Talent, Gian-Luca Barandun (†24) ist am Sonntagvormittag tödlich verunglückt. Er war mit einem Gleitschirm in Graubünden abgestürzt und verletzte sich so schwer, dass er noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen erlag, wie "aargauerzeitung" berichtet. 

Der 24-Jährige war Mitglied des A-Kaders und am Weg, sich im Weltcup zu etablieren. Er galt als Schweizer Abfahrts-Hoffnung. "Die Swiss-Ski-Familie ist in dieser schweren Zeit in Gedanken bei der Trauerfamilie. Wir sprechen ihr unser herzlichstes Beileid aus", so Markus Wolf, Geschäftsführer von Swiss-Ski. Der gesamte Verband trauere um den jungen Skirennfahrer.

Barandun gehörte dem A-Kader an und war in den Speed-Disziplinen einer der Hoffnungsträger. Er absolvierte 17 Rennen im Weltcup. Im Dezember 2017 erreichte er in der Kombination in Bormio mit Rang 9 sein bestes Resultat.

OE24 Logo