Sensation! Schinkels vor Comeback als Spieler

Wechsel zu neuem Klub

Sensation! Schinkels vor Comeback als Spieler

Mit 57 Jahren will es der gebürtige Niederländer noch einmal wissen.

Der ASV Radlberg dürfte wohl nur den absoluten Hardcore-Fußballfans ein Begriff sein. Das könnte sich aber bald ändern. Denn eine Transfermeldung katapultiert den Achtligisten aus Niederösterreich jetzt in die Schlagzeilen. Frenkie Schinkels ist nämlich ab sofort als Spieler dort gemeldet.

Das ist kein Witz. Es ist tatsächlich jener Schinkels, der in den 1990er Jahren unter anderem bei der Wiener Austria oder auch als Nationalspieler für das ÖFB-Team gespielt hat und vor zehn Jahren die Fußballschuhe an den Nagel gehängt hatte. Jetzt will er mit 57 Jahren noch einmal ein Comeback wagen. Mit dem Trainer von ASV Radlberg, Mario Pemmer ist Schinkels befreundet und der neue Coach des Kult-Spielers hat hohe Erwartungen. "Ich traue ihm zu, dass er auch in der Kampfmannschaft spielt. Er ist körperlich sicher besser drauf als andere bei uns", erklärt Pemmer der "NÖN".

Und vielleicht wird Schinkels wirklich wieder der "Wunderwuzzi", der seinem neuen Klub, der derzeit als Neunter in der zweiten Klasse Traisental fristet, neues Leben einhaucht.