Bach

Patrick Baumann

Todes-Drama schockt Olympia-Komitee

Artikel teilen

Während der Jugendspiele in Buenos Aires starb plötzlich ein IOC-Mitglied überraschend.

Der Schweizer Sportfunktionär Patrick Baumann ist bei den Olympischen Jugendspielen in Buenos Aires im Alter von 51 Jahren an einem Herzinfarkt gestorben. "Das ist ein großer Schock, der uns alle sehr hart trifft", erklärte Thomas Bach, der Präsident des Internationalen Olympischen Komitees, am Sonntag in einer Mitteilung.

   Baumann war seit 2003 Generalsekretär des Basketball-Weltverbandes FIBA. Seit 2007 war der Jurist auch IOC-Mitglied. "Wir verlieren einen jungen und sympathischen Leader, der für die Zukunft des Sports stand", sagte Bach. Baumann zu Ehren wehen die Flaggen am IOC-Hauptsitz im schweizerischen Lausanne und in Buenos Aires drei Tage lang auf halbmast. Im Olympischen Dorf wird das IOC zudem eine Trauerfeier für den zweifachen Familienvater abhalten.

 

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo