Tritt Hirscher zurück?

Ski-Held

Tritt Hirscher zurück?

Artikel teilen

Marcel Hirscher sorgt für Spannung. Hört er jetzt auf, oder macht er doch noch weiter?

Salzburg. In den letzten Tagen verdichteten sich die ­Gerüchte, dass Superstar Marcel Hirscher seine Karriere beenden wird. Sein US-Rivale Ted Ligety deutete Marcels Rücktritt an. ÖSV-Cheftrainer Andreas Puelacher, der bis vor Kurzem im Freundeskreis erklärt hatte, dass der achtfache Gesamt-Weltcupsieger noch zwei Saisonen anhängen möchte, ist total unsicher geworden.

ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel ­erklärt gegenüber ÖSTERREICH: „Natürlich weiß ich was, aber ich verrate nix.“

Schweigen. Hirscher hält ganz Österreich in Atem. Er schweigt eisern über seine Zukunft. ÖSTERREICH erreicht Vater Ferdinand: „Marcel hat sich noch nicht entschieden“, erklärt er. Mehr will er aber nicht sagen.

Tag der Entscheidung. Eine vom Skiverband für den 4. September geplante Pressekonferenz in Salzburg wurde von Hirscher daher noch nicht bestätigt. Ringt er sich jetzt bis zum Weekend durch, wird er am kommenden Mittwoch live im ORF seine Entscheidung bekannt geben.

Die Tendenz: Er hört auf. Darum zögert er so, darum hat er auch schon das für 6. August anberaumte Sommer­gespräch abgesagt.

Probleme. Fakt ist: Hirscher trainierte in diesem Sommer noch nicht auf Schnee, hat aber im Frühjahr das neue Material – so Papa Hirscher – getestet. Insider berichten, dass er damit nicht optimal zurechtgekommen ist. Schon beim Weltcup-Finale in Andorra hatte er mit den neuen Ski Probleme – nur Platz 14 im Slalom und Rang 6 im Riesentorlauf. Ein weiteres Indiz, dass er seine Karriere beenden wird. 

Hirscher würde nur weiterfahren, wenn er davon überzeugt ist, dass er die neunte Kugel holen kann.
Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo