"Djoker" wärmt sich mit Heimsieg für Paris auf

83. ATP Titel

"Djoker" wärmt sich mit Heimsieg für Paris auf

Artikel teilen

Novak Djokovic hat am Samstag in seiner Heimat in Belgrad seinen 83. ATP-Titel gewonnen und sich damit perfekt für die French Open aufgewärmt.  

Der serbische Weltranglisten-Erste besiegte den erstmals in einem ATP-Endspiel stehenden Überraschungsmann Alex Molcan (SVK) mit 6:4,6:3 in 88 Minuten. "Es ist eine Weile her, dass ich hier vor Leuten gespielt habe. Wir haben hier vor einem Monat ohne Fans gespielt. Hier wieder die Trophäe zu halten nach zehn Jahren ist besonders und es könnte nicht besser sein vor Roland Garros", freute sich Djokovic. Der 34-Jährige hatte im Februar zum neunten Mal die Australian Open gewonnen und hält nun bei 20:3-Siegen in diesem Jahr.

Djoker jagt die ATP-Titel

Djokovic rangiert in der ewigen Bestenliste hinter Jimmy Connors (USA/109 Titel), Roger Federer (SUI/103), Ivan Lendl (USA/CSFR/94) und Rafael Nadal (ESP/88) auf Platz fünf. In Parma verpasste Österreichs Doppel-Spezialist Oliver Marach hingegen seinen 24. Titel. Der 40-jährige Steirer und Wahl-Panamese verlor an der Seite des Pakistani Aisam-Ul-Haq Qureshi im Endspiel gegen Simone Bolelli und Maximo Gonzalez (ITA/ARG) mit 3:6,3:6. Es wäre der erste Titel für Marach seit Hamburg 2019 gewesen. 

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo