Djokovic bricht vor 4.000 Fans in Tränen aus!

Nach verpasstem Finaleinzug

Djokovic bricht vor 4.000 Fans in Tränen aus!

Tennis-Star Novak Djokovic wurde bei seinem eigenen Turnier in Belgrad von seinen Emotionen übermannt. 

Belgrad. Dominic Thiem hat das Tennis-Exhibition-Turnier zum Auftakt der Adria-Tour in Belgrad gewonnen. Im Finale besiegte der Weltranglisten-Dritte den Serben Filip Krajinovic am Sonntagabend 4:3(2),2:4,4:2. Gastgeber Novak Djokovic war beim Endspiel nur noch Zuschauer, er hatte es trotz eines Dreisatzerfolges gegen Alexander Zverev im letzten Gruppenspiel nicht ins Endspiel geschafft.
 
Der 17-fache Grand-Slam-Champion weinte nach seinem Spiel gegen Alexander Zverev im TV-Interview hemmungslos vor den vollen Rängen.
 
Während er Standing Ovations bekommt, erklärt Djokovic: "Ich weine nicht, weil ich ausgeschieden bin! Ich wurde von meinen Emotionen überwältigt, weil mich das alles an meine Kindheit erinnert." Und fügt hinzu: "Es waren emotionale Tage und ich möchte allen danken, die das möglich gemacht haben. Das Wichtige nach dem Match ist, dass wir einen von uns im Final haben. Ich liebe Euch alle, danke dass ihr alle gekommen seid."

Die Spiele in Belgrad gingen nach den in Serbien mit 1. Juni aufgehobenen Corona-Beschränkungen vor großteils prall gefüllten Tribünen in Szene. Auch von Masken oder besonderen Hygienevorkehrungen war im Publikum und bei den Spielern nichts zu sehen. Die weiteren Stationen der von Djokovic aufgrund der nach wie vor geltende Corona-Pause der ATP-Tour ins Leben gerufenen Adria-Serie lässt Thiem aus. Er bestreitet stattdessen nächste Woche in der Südstadt die Endphase der "Austrian Pro Series".