Novak-Aus im Viertelfinale von Montpellier

Tennis

Novak-Aus im Viertelfinale von Montpellier

Für Dennis Novak ist nach einer Zweisatz-Niederlage gegen Peter Gojowczyk (GER) im Viertelfinale von Montpellier Schluss.

Dennis Novak hat auch sein zweites Viertelfinale auf der ATP-Tour nach Köln 2020 verloren. Der Niederösterreicher musste sich am Freitag beim mit 323.970 Euro dotierten Hartplatz-Tennisturnier in Montpellier dem deutschen Qualifikanten Peter Gojowczyk mit 4:6,1:6 geschlagen geben. Letztlich bleiben Österreichs Nummer zwei Siege über die höher eingeschätzten Gilles Simon und Dusan Lajovic sowie mit Anfang nächster Woche die Rückkehr unter die besten 100 der Weltrangliste.

Nach knappem ersten Satz ist Spiel für Novak gelaufen

Novak kassierte im ersten Satz das Break zum 4:5, wehrte im nächsten Game sechs Satzbälle ab, ehe er den ersten Satz doch abgab. Der 27-Jährige nahm danach einen Physio in Anspruch und kam nach der Behandlung nicht mehr in Tritt. Novak gab seinen Aufschlag ab, konnte im zweiten Game einen Breakball nicht verwerten und geriet gegen die Nummer 144 der ATP-Rangliste 0:4 vorentscheidend in Rückstand.