Dominic Thiem beim ATP-1000er in Madrid

ATP-Tour in Madrid JETZT LIVE

Thiem will Lockerheit wieder finden

Dominic Thiem will in Madrid zu alter Form finden. Im Viertelfinal-Duell hat der Niederösterreicher nun den Amerikaner John Isner vor der Brust.

Die ersten zwei Schritte sind getan und nach außen verkauft Dominic Thiem seine Tour-Rückkehr als positive Überraschung. Auch wenn es dem 27-jährigen US-Open-Sieger nach siebenwöchiger Pause noch an Spielpraxis mangelt: Auf den bisherigen Auftritten des Sandplatz-"Prinzen" hinter Rafael Nadal lässt sich aufbauen. Das weiß auch Thiem selbst. Vorwiegend, so meinte er, gilt es für ihn nun seine Lockerheit zu finden.

"Ich muss in den nächsten Matches einfach ein bisserl lockerer im ganzen Körper spielen. Der Arm muss ein bisschen freier laufen. Wenn ich zu verkrampft bin, ist das Ganze viel, viel anstrengender", meinte Thiem gegenüber der APA - Austria Presse Agentur. Es gelte nun wieder die perfekte Mischung zu finden.

Im anstehenden Viertelfinal-Duell mit John Isner (ab 13 Uhr HIER im Sport24-Liveticker) bietet sich dem Lichtenwörther die Chance weiter in Form zu kommen. Doch Thiem sollte sich vor dem großgewachsenen US-Amerikaner (2,08 m) hüten. Dieser schaltete den aufstrebenden Russen Andrey Rublev im Achtelfinale überraschend nach drei Sätzen aus. Gegen Österreichs Tennis-Superstar geht es nun um den Halbfinal-Einzug.

 

Thiem - Isner* 3:6, 6:3, 6:4

*erster Aufschläger

Das Viertelfinal-Duell HIER im Sport24-Liveticker:



 15:07

Thiem gewinnt dritten Satz

Und er macht's! Dominic Thiem holt sich im Dreisatz-Krimi gegen John Isner das Halbfinalticket!!!

 15:05

Thiem steht vor dem Halbfinaleinzug! Nur noch den Aufschlag durchbringen Domi!

 3. Satz

Break Thiem!

Thiem dreht jetzt richtig auf! Mit einem unglaublichen Sprint ans Netz holt der Österreicher einen verlorengeglaubten Punkt. Der Weltranglistenvierte holt sich das 15:30, fängt sich dann aber einen starken Aufschlag des Amerikaners. Den Breakball für Thiem gibt es aber dennoch - blendender Passierschlag mit der Vorhand. Isner wehrt ab! Grandioses Serve-and-Volley. Der Aufschlag dürfte gerade noch die Linie gekratzt haben. Im Einstand dann das Geschenk vom Amerikaner! Isner legt einen äußerst einfachen Vorhandvolley ins Netz - nächster Breakball für Thiem. Und der passt! Isner wirkt mit fortlaufender Partie jetzt ewtas müde und unkonzentrierter.

 3. Satz

Crunch-Time!

Bei eigenem Aufschlag lässt der Österreicher nach wie vor nichts zu, wieder spaziert Thiem durch dieses Game. Zu Null stellt der 27-Jährige auf 4:4. Crunch-Time, meine Damen und Herren.

 3. Satz

Isner wieder vorne

In diesem Aufschlagspiel hat Dominic Thiem nun nach langer Zeit einmal wieder nicht wirklich eine Chance - Isner serviert gut und holt sich zu 30 das 4:3.

 3. Satz

Makelloses Game von Thiem

Thiem streut nun immer öfter den Stoppball ein - und hat damit nahezu ausnahmslos Erfolg. Nach einem knapp verzogenen Passierschlag Isners holt sich der Österreicher ein 30:0, nach einem klugen Passierschlag gibt es drei Spielbälle. Der erste passt - makelloses Aufschlagspiel von Thiem.

 3. Satz

Isner serviert sich in Führung

Zum wiederholten Male gelingt Dominic Thiem ein starker Start in ein Aufschlagspiel Isners, nach zwei tiefen Returns kommt der Weltranglistenvierte zu einem 0:30. Zum wiederholten Male ist es jedoch der Aufschlag des Amerikaners, mit dem sich Isner aus dieser Drucksituation befreien kann. Nach einem Servicewinner gibt es einen Spielball für den 36-Jährigen - und der passt! Erfolgreiches Serve-and-Volley vom Außenseiter!

 3. Satz

Thiem bleibt dran

Thiem hat die offensiven Returns Isner nun gut unter Kontrolle, lässt den Amerikaner immer öfter vergebens laufen. Und lässt Isner in diesem Game auch nicht den Hauch einer Chance - zu 15 geht´s zum 2:2.

 3. Satz

Isner legt wieder vor

Als Rückschläger findet Thiem nun ebenfalls immer wieder in die Rallyes - und ist in diesen standesgemäß häufig auch erfolgreich. Nach einem Vorhandfehler Isners holt sich der Österreicher das 15 beide, fängt sich dann jedoch ein mächtiges Ass mit dem zweiten. Das 15. bereits von Isner. So kann auch Thiem in diesem Game nicht viel ausrichten, zu 30 stellt der Amerikaner auf 2:1.

 3. Satz

Thiem gleicht aus

Kurzer Prozes bei Theims Aufschlag-Game. Sehenswerter Stopp von der Grundlinie zum 30:0. So passiert in diesem Game aus Sicht des Österreichers einigermaßen wenig - zu Null gleicht Thiem aus.

 3. Satz

Thiem verzockt Breakchance

Thiem startet mit einem grandiosen Return in dieses Rückschlagspiel und kommt nach einem schlampigen Volley des US-Amerikaners zum 0:30. Isner kontert mit Ass und starken Volley - 30 alle. Dann schenkt der Weltranglisten-39. Thiem aber den Breakball! Neuerlich agiert Isner am Netz zu unkonzentriert, legt den Volley ins Netz. Thiem hat dann die große Chance, legt den Return jedoch um einige Zentimeter ins Aus. Da war mehr drinnen - das weiß auch der Österreicher.

Im Einstand holt sich Isner mit einem starken Serve-and-Volley nun selbst einen Spielball. Und verwertet diesen auch mit einem sehr feinen Vorhandstopp.

 2. Satz

Thiem holt zweiten Satz

Thiem startet mit einem wunderbaren One-Two-Punch in dieses so wichtige Aufschlagspiel, fängt sich dann aber einen herrlichen Return des US-Amerikaners. Der nächste Return Isners hingegen landet im Netz - 30:15. Wenig später hat der Österreicher dann zwei Satzbälle, deren ersten Thiem auch zu verwerten weiß. Wir gehen in einen dritten Satz!

 2. Satz

Thiem kann zum Satz-Ausgleich servieren

Isner verkürzt bei eigenem Aufschlag noch einmal - Dominic Thiem hat nun aber die Chance, mit seinem Service einen Entscheidungssatz zu erkämpfen.

 2. Satz

Noch kurz Kraft tanken und dann Richtung Satz-Ausgleich marschieren Domi!

 14:18

Thiem bestätigt Break

Mit einem guten Aufschlag auf den Körper holt sich der Österreicher Spielball Nummer vier. Auch diesen vergibt der Weltranglistenvierte jedoch etwas leichtfertig. Es bleibt eng. Mit starken Winkeln aus der Vorhand macht Thiem dann aber mächtig Druck und zwingt Isner zum Fehler. Spielball Nummer fünf. Und der passt nun auch. Nur ein Spiel fehlt zum Satzausgleich.

 2. Satz

Einstand

Thiem nimmt den Schwung gut mit und kommt nach einem klugen Stopp zum 15:0. Von da an marschiert der Österreicher durch dieses Aufschlagspiel und kommt zu drei Spielbällen. Isner steckt jedoch nicht auf, retourniert nun wieder besser und macht gleich drei Spielbälle am Stück zunichte. Einstand.

 2. Satz

Break Thiem!

Jetzt muss Isner einmal ein schnelles 0:40 verdauen. Und da sind die ersten drei Breakbälle für den Weltranglistenvierten! Starker Returnwinner von Thiem! Der erste passt, leichter Volleyfehler von John Isner. Thiem breakt!

 2. Satz

Break abgewendet!

Thiem geht mit dem Rückhandslice volles Risiko und findet auch mit dem anschließenden Volley genau die Linie - Spielball für den Österreicher, den dieser mit einem vermeidbaren Fehler jedoch sofort wieder hergibt. Per Ass holt sich der Lichtenwörther sogleich die nächste Chance auf den Spielgewinn - und die sitzt nun auch. Kluger Stopp vom 27-Jährigen. Nach 10 Minuten geht Thiem verdient in Führung.

 2. Satz

Weiter Einstand

Der nächste Breakball folgt auf dem Fuß. Im wahrsten Sinne des Wortes: Starker Return des Amerikaners vor die Füße Thiems. Wieder wehrt Thiem ab, wieder wählt der 27-Jährige beim Volley die Sicherheitsvariante. Und hat abermals Glück, dass Isner der Passierschlag nicht gelingen will. Nun kommt der Weltranglistenvierte selbst zu einem Spielball, vergibt diesen aber ebenso. Etwas überdreht mit der Rückhand. Einstand.

 13:58

Einstand!

Jetzt kommt auch noch Pech dazu... Thiem erwischt die Netzkante. Schelles 0:30 für Thiem. Der Österreicher kann nochmal rankommen und rettet sich in den Einstand.

 2. Satz

Thiem - Isner 2:2

Thiem startet mit einem guten Return in das Aufschlagspiel von Isner. Dann der schnelle Ausgleich und das Ass vom Tennis-Hühnen. Ein Rückhandfehler von Thiem und ein weiteres Ass (das 8. bereits) bescheren dem Amerikaner den Ausgleich.

 2. Satz

Thiem mit starkem Game

Thiem läuft in diesem Aufschlagspiel schnell einem 0:15 hinterher, kann es jedoch mit guten Aufschlägen in ein 30:15 verwandeln. Und hat Sekunden später zwei Spielbälle, nachdem eine wuchtige Vorhand Inside-Out als Winner in der Bande einschlägt. Der erste passt, starkes Game vom Österreicher.

 2. Satz

Isner gleicht aus

Wirklich stark, was der Amerikaner bislang auf den Platz bringt. Es sind dies bereits Winner Nummer 16 und 17 für den 36-Jährigen. Der sich ein Beispiel an Thiem nimmt und ebenso zu Null seinen Aufschlag durchbringt.

 2. Satz

Thiem mit guten Start

Der Start in den zweiten Durchgang für den Aufschläger Thiem scheint nun jedoch besser zu verlaufen - schnell stellt der 27-Jährige auf 40:0. Und macht zu Null den Sack zu.

 13:46

Durschnaufen, Mund abwischen und Fokus! Thiem braucht dringend eine Leistungsteigerung. Das Match ist noch lange nicht zu Ende. Dran bleiben Domi!

Dominic Thiem beim ATP 1000 in Madrid © getty

 13:44

Isner krallt sich Satz 1

Isner kann nun aber mit eigenem Aufschlag den Sack zu machen. Und startet schon einmal vielversprechend: Ass zum 15:0, Ass zum 30:0, Ass zum 40:0 Und Ass zum Satz. UNFASSBAR. Satz eins geht an Isner.

 13:41

Thiem bringt Aufschlag durch

Jetzt mal ein sichereres Aufschlag-Spiel bei Thiem. Der Niederösterreicher holt sich im Anschluss ein neues Racket. Jetzt muss Thiem Nerven beweisen um noch ranzukommen.

 13:36

Isner weiter auf Kurs

Beim Aufschlag nach Außen von Isner muss Thiem beinahe bei den Zuschauerrängen retournieren - Erfolg hat der Österreicher damit jedoch bislang keinen. So auch mit dem Konter auf den Stopp des Amerikaners, der im Punkt darauf folgte. Nach dem nächsten starken Aufschlag Isners gibt es neuerliche drei Spielbälle für den Weltranglisten-39. Der erste passt. Bärenstarker Start vom Amerikaner.

 13:34

Thiem - Isner 2:4

Thiem setzt seine Vorhand mehrmals gut in Szene und kommt per feinem Netzvorstoß zum Spielgewinn. Es bleibt weiterhin bei einem Break.

 13:30

Asskönig Isner

Isner serviert wie aus ein Guss, kommt per Ass durch die Mitte zu zwei Spielbällen. Deren erster sitzt, nächstes Ass. Kein Kraut für Thiem gewachsen bislang gegen John Isner.

 13:25

1:3 - Thiem schreibt an

Das geht hier alles viel zu schnell für Dominic Thiem! Der Lichtenwörther findet keinen Rhythmus gegen Isner. Thiem kann zwei Breakbälle abwehren und profitiert dann von einem Fehler des 36-Jährigen. Im Einstand segelt ein Netzball Isners knapp ins Aus - Spielball für den Österreicher. Und der passt, Thiem bleibt im Satz.

 13:22

3:0 Traum-Start für Isner!

Das hat natürlich den Hauch von Vorentscheidung in diesem Satz - so paradox das beim Stand von 2:0 auch klingen mag. Thiem braucht nun das Break. Und das ist gegen Isner in diesen Tagen alles andere als eine einfache Aufgabe. Das zeigen die beiden Punkte zum 30:15 per excellence: Aufschlagwinner und sicheres Serve-and-Volley vom Amerikaner. Dann lässt der Weltranglisten-39. aber eine 1000%-ige Möglichkeit liegen, verschlägt den einfachen Überkopfsmash. Wenn man sich jedoch mit einem solchen Aufschlag aus dieser Situation befreien kann, schmerzt dieser Fehler einigermaßen wenig - Spielball Isner. Und der passt - erfolgreiches Serve-and-Volley vom Amerikaner.

 13:16

Isner holt Break!

Isner zeigt auch viel Qualität an der Grundlinie. Nach einer langen Rally und einem Rückhandfehler Thiems hat der US-Amerikaner die erste Breakchance und die nutz er auch gleich! Der 2,08m-Gigant stellt auf 2:0.

 13:13

Isner stellt per Ass auf 1:0

Aufschlag-Riese Isner zeigt sein Können beim Service. Per Ass bringt der Amerikaner sein Spiel durch.

 13:11

Los geht's!

Isner darf als erster servieren. Jetzt heißt's Daumen drücken für Dominic!

 13:06

Warm Up

Die Spieler schlagen sich zunächst ein. In Kürze geht's los!

 13:03

Spannung steigt

Die Protagonisten betreten den "Caja Magica"! Noch wenige Augeblicke dann fällt der Startschuss für den Tennis-Hit.

 13:02

Thiem mit positiver Bilanz gegen Isner

Gegen Isner weist Thiem eine positive Bilanz auf: In drei Aufeinandertreffen ging der 27-Jährige zwei Mal als Sieger vom Platz. Das erste Duell, welches als bisher einziges auf Sand ausgetragen wurde, gewann der Lichtenwörther 2015 im Semifinale von Nizza mit 7:6 (5), 6:3. Sonst steht je ein Sieg (Laver Cup 2017) und eine Niederlage (Peking 2015) auf Hartplatz zu Buche.

 12:59

Harter Brocken

Nochmal zur Info: Für Thiem könnte sich Isner als harter Brocken herausstellen. Der US-Amerikaner besiegte den formstarken Andrey Rublev im Achtelfinale.

 12:57

In Kürze geht es los!

Noch ein paar Minuten Geduld, dann sehen wir unseren Tennis-Star über den Sand sprinten.

 12:43

Die Viertelfinal-Partien im Überblick

 12:36

Tennis-Star musste Blasen tapen

Der volle Einstieg in die Sandplatz-Mühle hat Thiem aber nun auch auf den Händen schon Blasen verschafft. Das Tape an Daumen und Zeigefinger an seiner Schlaghand war unübersehbar. "Normalerweise kriege ich es nur auf den Füßen, jetzt nachdem ich drei, vier Wochen nicht gespielt habe, habe ich richtig Blasen bekommen. Bis die weg sind, muss ich halt tapen."

Die Basis ist jedenfalls gelegt. Schon kommende Woche geht es in Rom mit dem nächsten Masters-1000-Turnier weiter. Doch das große Ziel des Dominic Thiem sind für den zweifachen Finalisten natürlich die French Open. Die Verlegung um eine Woche nach hinten spielt Thiem jedenfalls in die Karten. Bis dahin hat der Schützling von Nicolas Massu nun genügend Zeit, seine Topform für Roland Garros zu finden.

 12:36

Thiem blieb gegen Minaur dran

Eine wichtige Erkenntnis war für Dominic Thiem im vor allem engen ersten Satz im Achtelfinale gegen Alex de Minaur am Donnerstag, dass er auch vom Kopf her wieder voll dabei ist. "Ja, das schon. Es waren vor allem im ersten Satz viele enge Situationen. Der erste Satz hat schon wieder alles gehabt und ich bin die meiste Zeit voll dran geblieben." Zwar gäbe es noch einiges zu verbessern, auch in Sachen Intensität. "Das gehört verbessert in den nächsten Matches und Turnieren. Aber von dem wie ich drangeblieben bin, war es sehr gut."

Als einer der "Slider" auf der Tour auch auf Hartplatz, - also selbst auf anderen Belägen als Sand in den Ball zu rutschen -, tut ihm die Rückkehr auf den gelenksschonenderen Sandplatz gut. Auch wenn die Ballwechsel nun vielleicht wieder länger werden. "Vom Körperlichen her war ich top vorbereitet. Ich habe ja zweieinhalb, drei Wochen, bevor ich nach Madrid gereist bin, richtig viel gemacht. Als ich mit dem Knie verletzt war, habe ich trotzdem viel Fitness machen können, Ausdauer trainieren können. Die körperlichen Werte waren echt top."

 10:41

Herzlich willkommen beim Sport24-Liveticker!

Dominic Thiem kämpft beim ATP-1000er in Madrid um den Halbfinal-Einzug. Heute stellt sich ihm der US-Amerikaner John Isner in den Weg. Ab 13 Uhr sind Sie mit Sport24 LIVE dabei!