Australian Open

Thiem ringt Kyrgios in Fünf-Satz-Krimi nieder

Dominic Thiem schafft ein unglaublcihes Comeback in einem wahren Tennis-Krimi gegen Nick Kyrgios mit 4:6, 4:6, 6:3, 6:4, 6:4 und steht nun im Achtelfinale der Australian Open.

Dominic Thiem hat sein Husarenstück vom Finale der US Open wiederholt. Der Vorjahres-Finalist erreichte am Freitag nach einem denkwürdigen Match zum vierten Mal das Achtelfinale der Australian Open und drehte wieder einen 0:2-Satzrückstand zum Sieg. Der Niederösterreicher lag gegen den australischen "Provokateur" Nick Kyrgios bereits schier aussichtslos zurück, ehe Thiem den Weltranglisten-47. noch mit 4:6,4:6,6:3,6:4,6:4 bezwang.

Thiem trifft nun am Sonntag im Kampf um das Viertelfinale auf den Bulgaren Grigor Dimitrow. Der Weltranglisten-Dritte fand vor fast 7.000 Fans, die Kyrgios komplett hinter sich zog, lange keine spielerischen Mittel gegen den stark spielenden und mit allen Mätzchen arbeitenden Kyrgios. Doch der US-Open-Champion blieb in aufgeheizter Atmosphäre cool und schaffte es nach 3:21 Stunden zum vierten Mal in seiner Karriere, wie u.a. zuvor im Finale der US Open 2020 von New York, einen 0:2-Satzrückstand noch in einen Sieg zu drehen.

"Ich bin noch immer schwer in dem Hype vom Match, weil es war einfach unglaublich schwierig", sagte Thiem im Interview mit ServusTV. "Das erste Mal gegen ihn zu spielen in einem Match, in dem er voll 'on fire' war, auf seinem bevorzugten Platz - eine richtig geile Atmosphäre, aber verständlicherweise waren alle für ihn. Es gibt sicher leichtere Dinge im Tennis als das", gestand Thiem. Im Gegensatz zu den US Open 2017, als er gegen Juan Martin Del Potro (ARG) vor entfesselter "Davis-Cup"-Atmosphäre nach klarer Führung noch verloren hatte, blieb Thiem diesmal aber erstaunlich cool.

"War ein bisschen neben der Spur"

Nicht ganz so zu Beginn. "Ich war in den ersten zwei Sätzen ein bisschen neben der Spur." Einen Schlüssel sah Thiem dann zu Anfang von Satz drei, als er zwei Breakbälle abwehren konnte. "Dann bin ich richtig reingekommen. Da habe ich schon auch ein bisserl ans US-Open-Finale gedacht natürlich, 0:2-Sätze - es geht immer zum Aufholen." Dennoch übte Thiem auch Selbstkritik - Er müssen gerade gegen solche unangenehme Gegner, die über solch einen Aufschlag verfügen, einfach besser ins Match starten. "Da gibt es einige Sachen zum Verbessern, aber generell war es schon eine epische Nacht."

© getty
0:2-Rückstand: Dominic Thiem misslang der Start in diese Partie

0:2-Rückstand: Dominic Thiem misslang der Start in diese Partie

× 0:2-Rückstand: Dominic Thiem misslang der Start in diese Partie

Thiem wusste aber, je länger das Match dauert, desto besser für ihn. Die nächste Partie gegen Dimitrow wird wieder vor leeren Tribünen stattfinden, nachdem in Melbourne ab Samstag ein fünftägiger Lockdown wegen Covid-19-Fällen in Kraft tritt. Thiem macht dies traurig. "Ich spiele lieber vor Leuten, die gegen mich sind, als vor gar keinen Leuten. Jetzt wird es wieder ein bisserl traurig und einsam am Platz. Es macht es nicht leichter, mit den ganzen Emotionen - am Sonntag gegen Grigor vor leeren Rängen einlaufen, das tut schon ein bisserl weh."

Der 27-Jährige steht damit zum insgesamt 15. Mal bei einem Major in der Runde der letzten 16 und hat damit in einer Grand-Slam-Statistik nun auch vor Thomas Muster (14 x) sowie vor Jürgen Melzer (5 x) die Nase vorne. Gegen Dimitrow hat Thiem übrigens eine 2:3-Bilanz.

Kyrgios mit Psycho-Spielchen

Das Match begann nach dem Geschmack der Kyrgios-Fans - und der für seine Mätzchen bekannte Kyrgios zeigte auch von Beginn, dass er mit allen gerade noch erlaubten Mitteln arbeitet. Gleich im Auftakt-Game hatte der Australier Breakball, den er unter dem Jubel der fast Fans auch nutzte. Kyrgios pushte sich und auch das Publikum schon vom ersten Game weg immer wieder. Ganz in seinem ihm eigenen Stil lebt der Sohn eines Griechen und einer halb-malaysischen Mutter auch von der Provokation. "Das ist lächerlich", kommentierte er einen starken Rückhand-Longline Thiems ebenso wie sarkastisches Lob für gute Aufschläge.

© Getty

"Local Hero" Nick Kyrgios peitschte das Publikum an

×

Immer wieder "foppte" er Thiem mit Aufschlägen von unten. Kyrgios ließ sich jedenfalls den Vorteil des frühen Breaks nicht nehmen. Thiem musste nach 37 Minuten mit 4:6 den ersten Satzverlust im Turnierverlauf zur Kenntnis nehmen.

Im zweiten Durchgang ging es bis zum 4:4 ohne Serviceverlust, wobei Thiem im dritten Game einen Breakball abwehren musste. Im langen neunten Spiel passierte es dann aber, Kyrgios nutzte seine dritte Chance zum Break und servierte zu Null zur 2:0-Satzführung aus. Bezeichnend: den Satzball nutzte er mit einem Ass durch einen Aufschlag von unten.

Nach zwei abgewehrten Breakbällen kippte das Momentum endlich zugunsten Thiems. Kyrgios musste erstmals zum 0:2 den Aufschlag abgeben, Thiem nutzte seinen dritten Breakball und stellte danach zu Null auf 3:0. Trotz mehrerer "Blitz-Aufschlag-Games" von Kyrgios, die er unter einer Minute gewann, ließ sich Thiem vom Satzgewinn zum 6:3 nicht mehr abbringen.

Thiem nutzt wichtigen Breakball

Anfang des vierten Satzes vergab Thiem zwei Breakchancen gegen Kyrgios bzw. wehrte der Australier stark ab. Danach blieben beide bei ihren Aufschlägen vorerst unantastbar. Im neunten Game war es aber soweit: Thiem nutzte den dritten Breakball zum 5:4 nach etwas mehr als zweieinhalb Stunden. Wegen einer zweiten Verwarnung an Kyrgios gab es zudem einen Strafpunkt zum 15:0 für Thiem im zehnten Game. Thiem servierte zum Satzgleichstand aus.

Das Match musste im fünften Durchgang entschieden werden: Mit dem Aufschlag ging es bis zum 3:3, ehe Thiem nach einem starken Returngame das wichtige Break zum 4:3 gelang. Diesen Vorteil ließ er sich nicht mehr nehmen. Thiem nutzte gleich seinen ersten Matchball zum ersten richtigen Sieg über Kyrgios. Das bis dato einzige Match hatte er in Nizza wegen Aufgabe des Australiers gewonnen.

© getty
Nach dem gelungenen Comeback: Thiem mit dem Fingerzeig Richtung Tribühne

Nach dem gelungenen Comeback: Thiem mit dem Fingerzeig Richtung Tribühne

× Nach dem gelungenen Comeback: Thiem mit dem Fingerzeig Richtung Tribühne

Gegen Dimitrow kann es von der Stimmung her nur ruhiger werden, doch einfacher wird es nicht. "Er ist in guter Form, er fühlt sich sehr wohl auf den schnellen Plätzen. Es ist wahrscheinlich das schnellste Grand-Slam-Turnier, das ich jemals gespielt habe. Es wird wieder richtig schwierig. Aber ich schaue halt, dass ich besser in die Partie reinkomme", hoffte Thiem in einer ersten Vorschau auf ServusTV.

Hier die gesamte Partie im sport24-LIVE-Ticker zum Nachlesen:



 12:56

Auf Wiedersehen!

Vielen Dank für Ihr Interesse! Wir sind wieder LIVE dabei wenn Dominic Thiem im Achtelfinale gegen den Bulgaren Grigor Dimitrow antritt. Bleiben Sie uns gut gewogen! Bis bald!

 12:53

Tolles Interview nach irrem Comeback

 12:40

Thiem gewinnt!

Und den macht der Österreicher! Dominic Thiem ringt Nick Kyrgios nieder und steht im Achtelfinale der Australian Open! Was für eine Partie!

 12:39

Matchball für Thiem!

 12:35

Thiem mit Chance auf Sieg

Kyrgios gibt sich noch nicht auf, streut drei Servicewinner ein und verkürzt noch einmal auf 4:5 aus seiner Sicht. Jetzt kann Thiem zum Matchgewinn ausservieren! Daumen Drücken!

 12:33

Thiem bestätigt Break

Thiem serviert großartig: Servicewinner und Ass zum Auftakt in dieses Game. Kyrgios legt danach eine Vorhand ins Aus. Thiem verwandelt den ersten Spielball dank einer großartigen Rückhand entlang der Linie. Noch ein bisschen durchhalten Domi, dann ist es geschafft!

 12:28

Break Thiem!

Und da ist die Faust beim Österreicher! Thiem spielt eine glänzende Rückhand - Breakball! Der Österreicher spielt einen schwierigen Passierball dann ins Aus. Nach einem Fehler von Kyrgios gibt es einen weiteren Breakball! Und der sitzt!! Sensationeller Return.

 12:24

Einstand!

Thiem liegt 0:30 zurück, dann ein traumhafter Passierball Nach einem großartigen Return kommt der Österreicher zum 30:30. Thiem vergibt dann am Netz eine Riesenchance auf den Breakball und wird passiert. Sekunden später findet er eine besser Antwort auf den Stopp des Australiers.

 12:22

Thiem - Kyrgios 3:3

Kyrgios sorgt mit einem Rückhandwinner zum 15:15 für das Highlight in diesem Game. Das ist jedoch der einzige Punkt, der in diesem Spiel an den Australier geht.

 12:18

Kyrgios legt wieder vor

Nachhaltig irritieren lässt sich der Australier von dem Punktabzug aber nicht. Kyrgios serviert großartig, spielt einmal einen unfassbaren Volley. Per Smash geht der 25-Jährige wieder in Führung.

 12:13

Thiem hält Schritt

hiem lässt sich von der tollen Atmosphäre überhaupt nicht beeindrucken. Der Lichtenwörther serviert toll und kommt zum 40:0. Danach irritiert der Australier den Österreicher während des Ballwechsels. Spiel Thiem.

 12:11

Kyrgios mit Tennis-Show

Ein Game zum einrahmen für den Australier. Rückhandwinner, Rückhandwinner, guter Half-Volley und erfolgreicher Netzangriff. Auch ein Service von unten war dabei. Unglaubliche Leistung!

 12:09

Thiem gleicht aus

Thiem bleibt dran. Der Lichtenwörther eröffnet mit einem Ass, Kyrgios kontert mit einem großartigen Flugball. Thiem antwortet mit einem Ass und gewinnt danach einen langen Ballwechsel. Dank des dritten Ass in diesem Game gleicht Thiem aus.

 12:07

Kyrgios mit 1:0

Kyrgios stellt zu Null auf 1:0. Davis-Cup-Stimmung in Melbourne!

 12:03

Showdown ums Weiterkommen

Den ultimativen Showdown gibts's jetzt in Satz 5! Jetzt muss Thiem Nerven beweisen.

 12:00

Satzgewinn Thiem!

Im Einstand holt sich Thiem Dank eines weiteren guten Aufschlag seinen Satzball. Der passt auch gleich! Kyrgios legt eine Rückhand ganz knapp neben die Linie.

 11:57

Kyrgios ist stinksauer, zerstört seinen Schläger und bekommt einen Punktabzug. Thiem wird mit 15:0 starten.

 11:53

Break Thiem!!!

Kyrgios probiert es zweimal mit Serve-and-Volley, scheitert jedoch beide Male. Breakball Thiem. Und der passt jetzt! Sensationeller Passierball des US-Open-Champions. Und jetzt noch zum Satzgewwiinn ausservieren! Go Domi!

 11:51

Einstand!

Auweia! Kyrgios kommt stark zurück. Mit einem Service durch die Mitte meldet sich der Australier in diesem Game zuück. Es ist schon sein 20. Ass in dieser Partie.

 11:50

Und da ist die Breakchance!

Los Domi! Jetzt oder nie!

 11:48

Thiem braucht Break

Thiem bringt sein Aufschlagspiel zu Null durch. Jetzt muss der 27-Jährige bald einmal ein Break erkämpfen, will er die Siegeschance wahren.

 11:45

Schnelles Game von Kyrgios

Im Eiltempo stellt der Australier auf 4:3. Servicewinner, Ass, Servicewinner, Ass - alles in dieser Reihenfolge.

 11:43

Thiem - Kyrgios 3:3

Kein guter Start von Thiem ind diesem Game - ein vermeidbaren Volleyfehler von der Nummer drei der Welt. Zwei Punkte später macht er es aber besser. Zuvor bekam er bei 0:15 einen Fehler seines Kontrahenten geschenkt. Der Österreicher beendet das Game mit zwei freien Punkten en suite.

 11:40

Neue Bälle

Für Thiems Service kommen neue Bälle ins Spiel.

 11:39

Thiem - Kyrgios 2:3

Vyrgios eröffnet mit einem Rückhandfehler, korrigiert diesen Fauxpas mit zwei erfolgreichen Angriffen. Es folgen zwei Servicewinner. Nun ist der Australier wieder mit 3:2 vorne.

 11:33

Thiem gleicht aus

Thiem ist bei eigenem Aufschlag unantastbar. Der Lichtenwörther schlägt großartig auf.

 11:31

Kyrgios legt vor

Bei 15:15 holt Kyrgios einen enorm wichtigen Punkt, zeigt dabei sensationelles Können am Netz. Danach sfolgt ein Servicewinner, Thiem wehrt den ersten Spielball dank eines guten Passierballs ab. Den zweiten verwertet der Lokalmatador dank eines soliden Volleys.

 11:29

Mega-Service

Unglaubliche Service-Power von Nick Kyrgios! Mit 220 km/h schnalzt der Australier den Spielball zu Thiem rüber.

 11:26

Thiem souverän zum Ausgleich

Ohne Punkteabgabe kann Thiem ausgleichen.

 11:23

1. Game im vierten Satz geht an Kyrgios

Ein ständiges Hin und Her! Thiem wehrt Spielball um Spielball ab. Dann ein sensationeller Slice-Aufschlag des Weltranglisten-47! Danach streut Kyrgios ein weiteres Service von unten ein, doch Thiem kontert mit einem guten Return. Der Australier antwortet mit einem Servicewinner. Und gleich noch einer. Game Kyrgios.

 11:20

Hammer-Rally

Was für eine großartige Rally! Thiem mit unglaublicher Laufleistung, diese wird aber am ende nicht belohnt. Das Game bleibt weiter offen....

 11:15

Thiem zwingt Kyrgios in den Einstand

Wie zu erwarten, ist Kyrgios nun wieder konzentrierter. In den Ballwechseln hat Thiem aber Vorteile. So geht es nach der Abwehr von zwei Spielbällen gleich einmal über Einstand.

 11:11

Thiem holt sich 3. Satz!

Kyrgios hat das Game und damir Satz drei schon frühzeitig aufgegeben. Ein gescheiterter Tweener-Versuch besiegelt den Satzgewinn von dominic Thiem.

 11:10

40:0! Thiem kommt seinenm ersten Satzgewinn immer näher!

 11:09

Kyrgios gibt Satz nicht auf

Kyrgios hat es eilig: Er streut einen sensationellen Half-Volley ein und serviert weiterhin gut. Wieder gibt der Weltranglisten-47. keinen Punkt ab.

 11:06

Thiem stellt auf 5:2

So kann das bei Nick Kyrgios auch schnell einmal aussehen. Der Australier investiert beim Return nicht mehr viel und gewinnt neuerlich keinen Punkt in Thiems Aufschlagspiel. Jetzt muss der Australier gegen den Satzverlust servieren.

 11:04

Kyrgios bleibt dran

Auch Kyrgios hat keinerlei Probleme. Drei Servicewinner und eine gute Vorhand verhelfen ihm zum Spielgewinn.

 11:00

Thiem legt weiter vor

Keine Probleme für Thiem bei seinem Aufschlagspiel - zu Null stellt die Nummer drei der Welt auf 4:1

 10:59

Kyrgios schreibt an

Nach zwei freien Punkten in Serie für Kyrgios gelingt Thiem ein Rückhandwinner. Dennoch ist in diesem Game für den Österreicher nichts zu holen.

 10:54

Thiem ohne Punkteverlust zum 3:0

Jetzt läuft die Maschinerie bei Thiem rund! Souverän bringt der Lichtenwörther sein Aufschlag-Game durch.

 10:52

Break Thiem!

Der Stoppball von Kyrgios bleibt im Netz hängen. Wieder Breakball. Und der passt! Thiem mit dem Vorhandwinner! Jetzt hat Thiem das wichtige Break zum 2:0!

 10:50

Kyrgios beschwert sich über Fans

Nick Kyrgios sind alle Mittel recht. Jetzt beschwert sich der Australier sogar über das Publikum. das ihn im Spiel antreibt...

 10:46

Einstand

Thiem holt sich am Netz das 15:30, der Passierball gelingt dann in Folge aber nicht. Dennoch gibt es den ersten Breakball für den Österreicher, nachdem Kyrgios eine Vorhand verschlägt. Dank eines unfassbaren und leicht glücklichen Volley wehrt der Australier diesen ab.

 10:44

Thiem zum 1:0

Jetzt greift Thiems Rückhand! Spielball! Und gleich noch eine! Irgendwie zieht sich der Weltranglistendritte doch noch aus diesem Spiel raus.

 10:42

Einstand

Es wird zunehmend unangenehmer für Österreichs Tennis-Star. Kyrgios kommt nach zwei Returnwinnern zu zwei Breakbällen. Diese lässt der Australier aver mit zwei Fehlern liegen.

 10:38

Zweiter Satz geht auch an Kyrgios

Die Kyrgios-Show geht weiter! Von unten serviert sich der Australier zum Satzgewinn.

 10:36

Thiem muss erneut zusehen wie sein Kontrahent zum Satzgewinn ausservieren kann.

 10:33

Kyrgios mit break!

Die dritte Breakchance von Kyrgios sitzt! Der Australier spielt komplett frei auf, hat das Publikum auf seiner Seite.

 10:32

Breakchance Kyrgios!

Thiem zu passiv. Kyrgios aggresiv am Netz, der Australier erzwingt die Breakchance!

 10:29

Ausgleich

Es regnet Servicewinner beim Australier - Thiem hat keinen Zugriff in diesem Game. Kyrgios kommt ohne Punkteverlust zum Ausgleich.

 10:26

Thiem wieder in Führung

Bie der Rückhand hat Thiem bislang noch das ein oder andere Problem. Die Vorhand hingegen ist das bewährte Erfolgsrezept - ein Winner bringt dem Lichtenwörther das 30:15. Mit zwei weiteren schnellen Punkten holt sich der Österreicher - trotz eines zwischenzeitlichen Tweeners seines Kontrahenten - das Game.

 10:24

Thiem mit Pokerface

Thiem findet nach wie vor nicht gut in diese Partie hinein. Der Lichtenwörther wirkt im Gegensatz zu Kyrgios emotionslos. Viellicht ist das die Taktik der Nummer drei der Welt, heute ein Pokerface zu zeigen...

 10:22

Kyrgios gleicht aus

Thiem beginnt mit einer guten Vorhand in die Rückhandecke des Australiers, Kyrgios kontert mit einem guten Netzvorstoß. Danach unterlaufen dem Österreicher zwei unerzwungene Rückhandfehler in Folge. Per Ass gleicht der Lokalmatador wieder aus.

 10:18

Thiem - Kyrgios 3:2

Top-Aufschläge jetzt von Österreichs Tennis-Star - mit zwei Assen stellt Thiem auf 3:2

 10:14

Kyrgios hält weiter drauf

Zum zweiten Mal in diesem Match versucht Kyrgios es mit einem Aufschlag von unten, diesmal ist er damit allerdings erfolgreich. Thiem antwortet mit einem humorlosen Returnwinner. Es ist aber der einzige Punkt des 27-Jährigen in diesem Game.

 10:10

Thiem krallt sich hart umkämpftes Game

Ein zu langer Ball von Kyrgios erlöst Thiem in seinem Aufschlagspiel. Ein wahrer Spießrtenlauf für Dominic Thiem.

 10:07

Einstand

Die Netzkante wird zum Retter für Kyrgios bei 15:15. Dank einer großartigen Vorhand gleicht Thiem aber zum 30:30 aus. Danach macht aber der Australier Dampf - Breakball. Diesen wehrt der US-Open-Champion dank einer wunderbaren Rückhand entlang der Linie ab.

 10:03

Kyrgios bleibt dran

Ohne Punktverlust bringt Kyrgios seinen Aufschlag durch.

 2. Satz

Thiem mit solidem Start

Thiem startet mit zwei Vorhandwinnern und holt sich danach am Netz drei Spielbälle. Dank eines weiteren Angriffs stellt der Österreicher auf 1:0.

 09:56

Thiem muss ersten Satz abgeben

Thiem mit dem unforced Error, dann spielt es Kyrgios mit Serve & Volley gut raus. Und gleich der erste Satzball passt: Kyrgios spielt einen Volley locker weg. Es war der erste Satz bei den diesjährigen Australian Open, den Thiem hier abgeben muss.

 09:54

Thiem unter Druck

Kyrgios kann jetzt zum Satzgewinn ausservieren. Thiem muss jetzt alles geben um den Satzverlust abzuwehren.

 09:54

Thiem kann verkürzen

Thiem serviert zweimal gut und spielt zudem einen hervorragenden Volley. Nach einem Vorhandfehler des Australiers verkürzt der Weltranglistendritte erneut.

 09:49

Thiem - Kyrgios 3:5

Zwei Asse und ein weiterer Servicewinner. Keine Probleme für Kyrgios.

 09:43

Thiem gewinnt sein Aufschlagspiel

Unglaubliche Rally in diesem Game! Thiem sogar mit dem Tweener doch den Ballwechsel gewinnt am Ende Kyrgios durch Thiems Netzball. Der Lichtenwörther hat in seinem Aufschlagspiel Probleme zu zu machen. Im Einstand riskiert Kyrgios beim Return viel, ist damit aber nicht erfolgreich. Das gleiche Spiel gibt es auch auf der Vorteilseite noch einmal.

 09:39

Thiem - Kyrgios 2:4

Thiem kommt langsam auf Betriebstemperatur doch Kyrgios kontert schlaggewaltig. Der Aufschlag funktioniert beim Australier nach wie vor hervorragend. Wieder gewinnt Thiem zwar den ersten Punkt, wieder geht der Weltranglisten-47. mit 30:15 in Führung. Danach kommt der Lichtenwörther zweimal in den Ballwechsel, allerdings geht der Punkt nur einmal nach Österreich. Per Servicewinner geht's zum 4:2.

 09:36

Thiem verkürzt auf 2:3

"Das ist lächerlich", meint Kyrgios über eine glänzende Rückhand der Linie des Österreichers zum 30:0. Das Highlight eines schnellen Games.

 09:32

Kyrgios stellt auf 3:1

Das wird ein harter Arbeitstag für Thiem. Im Einstand vergibt Thiem bei einem Passierball eine große Chance auf einen Breakball. Das bestraft Kyrgios mit einem weiteren guten Aufschlag.

 09:30

Thiem schreibt zum ersten Mal an

Thiem schlägt in diesem Game drei Servicewinner. Erster Spielgewinn für den Weltranglistendritten.

 09:25

Break bestätigt

Kyrgios profitiert von seinem starken Aufschlagspiel, stellt früh auf 40:0 doch Thiem kämpft sich zurück und schafft es in den Einstand. Doch dank eines guten Stoppballs verwandelt Kyrgios seinen vierten Spielball. Und mit einem Servicewinner bestätigt er das Break.

 09:23

Break Kyrgios!

Misslungener Start von Thiem. Der Australier nutzt seine erste Breakchance. Kyrgios' Jubelschrei wird vom Applaus der Fans begleitet. Noch ist nichts passiert. Doch der Lokalmatador hat jetzt Rückenwind...

 09:20

Auf geht's

Thiem serviert zu Beginn! Jetzt heißt es Daumen drücken für Domi!

 09:17

Kyrgios macht Stimmung

Schon vor der Match peitscht Kyrgios das Publikum an. Als Lokal Hero sind ihm die Fans sicher gut gewogen.

 09:15

Erst einmal Aufwärmen

Die Protagonisten sind bereits am Platz! Jetzt folgt erst einmal das Warm-Up. Noch wenige Augenblicke dann sind alle Augen auf Österreichs Tennis-Star Dominic Thiem gerichtet.

 09:02

Popcorn bereithalten! - Gleich geht der Vorhang für die Tennis-Show auf

 08:59

Überraschung perfekt!

Per Ass befördert sich Aslan Karatsev ins Achtelfinale der Australian Open! Diego Schwartzman ist draußen! Damit steht der Thiem-Partie nichts meh im Weg. In Kürze geht's los!

 08:58

Bad-Boy Kyrgios

Die wohl schlimmste Entgleisung seiner an Eskapaden nicht geraden armen Karriere leistete sich Kyrgios 2015 beim ATP-1000-Turnier in Montreal. Im Zweitrundenspiel gegen Stan Wawrinka raunte er nach einem Ballwechsel seinem Gegner am Netz zu: „(Thanasi) Kokkinakis hatte Sex mit deiner Freundin. Tut mir leid, dass ich dir das sagen muss, Kumpel.“ Hintergrund: Der Australier Kokkinakis gilt als einer der wenigen Freunde von Kyrgios im Tenniszirkus, und Wawrinka war damals mit der 19-jährigen Tennisspielerin Donna Vekic liiert.

Wawrinka hatte die Worte zunächst nicht verstanden und erfuhr erst nach dem Match vom Thrash-talk seines Gegners. „Das würde ich nicht einmal zu meinem schlimmsten Feind sagen. So tief zu sinken, ist inakzeptabel und jenseits jeder Vorstellungskraft“, so das Urteil des dreifachen Grand-Slam-Champions. Die Turnierveranstalter waren ebenfalls „not amused“ und brummten Kyrgios eine saftige Geldstrafe auf, zudem wurde er von der ATP für vier Wochen gesperrt.

 08:54

Fan-Aus in Melbourne

Der Drittrunden-Hit zwischen Dominic Thiem und Nick Kyrgios sollte am Freitag vorerst eines der letzten Tennis-Matches bei den Australian Open vor Publikum sein. 13 Covid-19-Fälle in einem Quarantäne-Hotel zwingen die Behörden wieder zu Restriktionen: Daniel Andrews, der Premierminister des australischen Bundesstaates Victoria, hat ab Freitag Mitternacht Ortszeit einen fünftägigen Lockdown in Melbourne verordnet.

Alle aufgetretenen Fälle sind mit der hoch ansteckenden britischen Mutation aufgetreten. "Wir müssen annehmen, dass es weitere Fälle in der Gesellschaft gibt. Das Virus bewegt sich mit einer Geschwindigkeit, die wir in den vergangenen zwölf Monaten nirgendwo im Land gesehen haben", sagte Andrews.

Für die Australian Open werde daher nur der minimal nötige Mitarbeiterstand zugelassen. All jene, die Karten für Freitag hatten, durften allerdings noch auf die Anlage im Melbourne Park. Außer New South Wales haben alle angrenzenden Territorien und Bundesstaaten die Grenzen zu Victoria bereits geschlossen.

 08:47

Überraschung in Partie davor!

In der Partie vor Thiem-Kyrgios bahnt sich eine faustdicke Überraschung an! Qualifikant Aslan Karatsev steht kurz davor die Nummer neun der Welt Diego Schwartzman aus dem Major-Turnier zu werfen. Der 27-Jährige Russe zeigt ein ungalubliches Tennis!

 08:47

Kyrgios rechent sich Chancen aus

Kyrgios selbst wird die Unterstützung der Fans wieder genießen. "Es hat sich wie in einem vollen Stadion angefühlt", sagte er nach seinem Match gegen Humbert. Er glaubt aber nicht, dass Thiem von der Publikumsunterstützung für den Gegner eingeschüchtert wird. "Er kann damit fertig werden, denn er ist einer der weltbesten Spieler. Er geht da mit Begeisterung hinein. Er ist ein Spieler, der große Match-Situationen liebt. Man kommt bei Grand Slams nicht in Finali und gewinnt eines, wenn man sich vor australischem Publikum fürchtet."

Kyrgios_Ao.jpg © getty

Der immer polarisierende Kyrgios erwartet daher, dass Thiem auch gegen ihn sein bestes Tennis spielen werde. "Ich erwarte mir aber trotzdem, dass ich eine gute Chance habe. Was passiert, passiert. Ich werde mit Instinkt spielen. Wenn es genug ist, ist es genug, wenn nicht, dann nicht." Der Sieger dieses Duells wird gegen den Bulgaren Grigor Dimitrow (Nr. 18) oder den Spanier Pablo Carreno Busta (15) um den Einzug ins Viertelfinale spielen.

 08:45

"Thiem trainiert wie ein Tier"

Kyrgios konzentrierte sich fortan auf sein Comeback, kam bei einem der vorwöchigen Melbourne-Vorbereitungsturniere ins Achtelfinale und besiegte nun diese Woche den portugiesischen Qualifikanten Frederico Ferreira Silva in vier sowie Humbert in fünf Sätzen. Bestes Abschneiden von Kyrgios bei den Australian Open war der Einzug ins Viertelfinale 2015, bis ins Achtelfinale war es vor 2020 schon 2018 gekommen. Nun muss er freilich gegen den Vorjahres-Finalisten ran, gegen den US-Open-Sieger.

Thiem_AO.jpg © getty

"Er ist wahrscheinlich einer der physisch Stärksten auf der Tour, er ist ein extrem guter Spieler", sparte Kyrgios nicht mit Lob für Thiem. "Ich habe seine Entwicklung verfolgt. Ich habe ihn bei den Junioren gesehen, da ist er etwas gestrauchelt. Aber es ist cool zu sehen, wie er an die Spitze gekommen ist. Er trainiert wie ein Tier, er ist beständig, und ich habe viel Respekt vor ihm. Sein Tennis ist nicht leicht zu spielen, es ist super-physisch."

 08:43

Kyrgios scheiterte letztes Jahr an Nadal

Der immer für Eskapaden taugende Kyrgios hatte beim vorjährigen Heim-Major am 27. Jänner im Achtelfinale gegen Rafael Nadal verloren, ehe der Spanier dann im Viertelfinale Thiem unterlag. Vier Wochen später folgte für Kyrgios noch eine Auftaktniederlage - übrigens gegen Humbert - in Acapulco, und dann kam die Pandemie. Kyrgios positionierte sich in der Krise klar, verzichtete nach der Tour-Wiederaufnahme auf Reisen und bot u.a. Hilfsbedürftigen Lebensmittellieferungen an.

 14:24

Herzlich willkommen im sport24-LIVE-Ticker!

In der dritten Runde der Australian Open bekommt es Österreichs Tennis-Star Dominic Thiem mit dem Skandal-Profi Nick Kyrgios zu tun. Die Nummer drei der Welt geht als Favorit in diese Partie, als Lokalmatador darf der Australier aber nicht unterschätzt werden. Mit Sport24 sind Sie beim Tennis-Fight um das Achtelfinale am Freitag ab 9 Uhr LIVE dabei!