Atlanta Braves kurz vor MLB-Titel

Noch ein Sieg fehlt zur Krönung

Atlanta Braves kurz vor MLB-Titel

In Spiel fünf der MLB-Finals könnte die Entscheidung um den Titel fallen. Den Atlanta Braves fehlt nur noch ein Sieg zum Triumph.

Die Braves gewannen am Samstagabend (Ortszeit) das vierte Spiel der World Series gegen die Houston Astros mit 3:2 und führen nun in der "best of seven"-Finalserie mit 3:1. Sie bleiben damit im Verlauf dieser Playoffs bei Heimspielen weiterhin ungeschlagen - es war der siebente Erfolg im siebenten Spiel. Bereits am Sonntagabend haben sie vor eigenen Fans die Chance, ihren vierten Titel, den ersten seit 1995, zu feiern.

Dabei führten die Astros in Spiel vier lange Zeit. Bereits im Auftaktinning erzielte Houston den ersten Run der Partie. Im vierten Spielabschnitt erhöhte Star Second Baseman Jose Altuve mittels Homerun auf 2:0, der ihn zum zweiterfolgreichsten Homerun-Hitter in der Geschichte der MLB Playoffs machte. Erst im sechsten Inning punkteten die Braves vor 43.125 Zuschauern erstmals. Im siebenten Inning drehten sie dann mittels zweier direkt nacheinander erzielten Homeruns von Dansby Swanson und Jorge Soler die Partie. Einmal musste Atlanta noch zittern, als erneut Jose Altuve kurz vor Schluss zu einem weiteren Homerun ansetzte, doch Eddie Rosario fing den Ball kurz vor der Spielfeldbegrenzung mit einem spektakulären Überkopf-Catch direkt aus der Luft.