Manning führt Broncos in den Super Bowl

Sieg gegen die Patriots

Manning führt Broncos in den Super Bowl

Super Bowl-Duell steht: Denver Broncos matchen sich mit Carolina Panthers.

Im Endspiel der National Football League NFL kommt es zum Duell zwischen den Denver Broncos und den Carolina Panthers. Die Panthers, die mit 15:1-Siegen das beste Team der Vorrunde waren, kamen am Sonntag (Ortszeit) in einem überraschend einseitigen Halbfinale zu einem 49:15-Heimsieg gegen enttäuschende Arizona Cardinals.

Carolina hatte bisher nur 2004 den Super Bowl erreicht, war damals jedoch den New England Patriots unterlegen.

Arizona punktete in Defensive

Gegen Arizona dominierten die Panthers vor allem mit ihrer Defensive, die viermal einen Pass von Cardinals-Spielmacher Carson Palmer abfing. Carolina-Quarterback Cam Newton bereitete zwei Touchdowns vor und trug zudem zweimal den Football selbst in die Endzone.

Die Denver Broncos hatten sich zuvor mit 20:18 gegen Meister New England Patriots mit Offensive Lineman Sebastian Vollmer behauptet. Die Entscheidung fiel zwölf Sekunden vor Spielende, als New England nach einem Touchdown bei einem 18:20-Rückstand den anschließenden Zwei-Punkte-Versuch nicht verwerten konnte.

Manning gegen Brady

Im 17. Aufeinandertreffen der Quarterbacks Peyton Manning und Tom Brady setzte sich Denvers Spielmacher zum sechsten Mal durch und steht zum vierten Mal im Finale. Der Super Bowl wird am 7. Februar im kalifornischen Santa Clara ausgetragen.