New York Islanders draften 1. Chinesen

nhl

New York Islanders draften 1. Chinesen

Artikel teilen

Insgesamt wurden 211 Spieler ausgewählt, davon 79 aus Kanada.

Andong Song ist als erster gebürtiger Chinese im Draft der National Hockey League (NHL) gezogen worden und hat damit Geschichte geschrieben. Die New York Islanders wählten den 18-jährigen Verteidiger in der sechsten Runde als 172. Pick.

"Ich fühle mich wirklich geehrt! Aber es liegt noch ein langer Weg vor mir", gibt sich der 18-Jährige bescheiden. Song wurde während des Drafts von einer chinesischen TV-Station begleitet und ist sich bewusst, dass das Interesse nun weiter steigen wird. "Der erste chinesische Spieler zu sein, ist großer Druck für mich - aber es ist positiver Druck", will sich Song von den hohen Erwartungen nicht hemmen lassen.

Der in Peking geborene Song begann in China mit dem Eishockeyspielen. Als er zehn Jahre war, übersiedelte die Familie nach Kanada. In Oakville (Ontario) setzte er seine Ausbildung fort. Vergangene Saison war er Kapitän der Mannschaft der Lawrenceville School in New Jersey. Song hofft, im Herbst für die Philips Academy in Andover (Massachusetts) zu spielen.

Im diesjährigen NHL-Draft wurden 211 Spieler ausgewählt, 79 aus Kanada, 55 aus den USA, 19 aus Schweden, 17 aus Russland, 13 aus Finnland, 11 aus Tschechien, 5 aus der Slowakei, 4 aus der Schweiz, 3 aus Lettland sowie je einer aus Weißrussland, China, Deutschland, den Niederlanden und der Ukraine.

OE24 Logo