Pleiten für Österreicher-Clubs in der NHL

Eishockey

Pleiten für Österreicher-Clubs in der NHL

Sowohl Raffl mit den Flyers als auch Grabner mit den Coyotes verloren in der NHL.

Niederlagen haben die Österreicher-Clubs in der National Hockey League (NHL) am Donnerstag hinnehmen müssen. Michael Raffl ging mit den bisher heimstarken Philadelphia Flyers zu Hause gegen die New Jersey Devils mit 0:5 unter und blieb dabei ohne Scorerpunkt. Michael Grabner stand beim 3:5 seiner Arizona Coyotes gegen die Carolina Hurricanes ebenfalls vor Heimpublikum nicht im Kader.

NHL-Ergebnisse vom Donnerstag: Arizona Coyotes (ohne Grabner) - Carolina Hurricanes 3:5, Philadelphia Flyers (mit Raffl) - New Jersey Devils 0:5, Edmonton Oilers - San Jose Sharks 3:6, Minnesota Wild - Vancouver Canucks 4:2, Calgary Flames - Nashville Predators 2:3, St. Louis Blues - Winnipeg Jets 2:4, Florida Panthers - Vegas Golden Knights 2:7, Buffalo Sabres - Detroit Red Wings 3:4 n.P., Montreal Canadiens - Anaheim Ducks 3:2 n.V., Tampa Bay Lightning - Pittsburgh Penguins 4:2, New York Islanders - Los Angeles Kings 5:3, Ottawa Senators - Colorado Avalanche 1:4.