Matthews

NHL-Saisonauftakt

Rekord! Supertalent Matthews mit irrer Show

Artikel teilen

Toronto-Juwel zaubert gleich zum Auftakt - eine Bestmarke inklusive.

Das nordamerikanische Eishockey hat einen neuen Superstar: Und Auston Matthews brauchte dafür nur ein Spiel! Der NHL-Debütant stürmte gleich zum Saisonstart mitten in die Weltelite und schnürte er einen Viererpack - die Rekord-Vorstellung reichte den Toronto Maple Leafs dennoch nicht zum Sieg.

Der Ex-Verein von Michael Grabner verlor bei den Ottawa Senators mit 4:5. Trotzdem sprach nach der Schluss-Sirene jeder über Matthews. Toronto hatte ihn sich im Juni an erster Stelle des Drafts geschnappt. Der 19-Jährige gilt als Offensiv-Juwel. Nicht wenige Experten glauben, er könne die Liga prägen wie Wayne Gretzky oder aktuell Sidney Crosby.

Dass sie mit ihrer Einschätzung nicht falsch liegen, zeigte Matthews in der Nacht auf Donnerstag: Er zeichnete sich für alle Tore der Maple Leafs verantwortlich und tanzte die Abwehrreihen schwindelig. "Wir sind alle Augenzeugen einer historischen Nacht geworden", staunte Head Coach Mike Babcock nicht schlecht.

"Ich bin sprachlos"

Matthews konnte es selbst nicht glauben: "Ehrlich gesagt, bin ich sprachlos. Was hier passiert ist, ist surreal." Der Angreifer schrieb NHL-Geschichte: Er ist der erste Crack, dem es gelang, in seinem ersten Spiel vier Tore zu erzielen. Lediglich Joe Malone und Harry Hyland trafen einmal mehr - im Jahr 1917.

Ein Offensiv-Feuerwerk zündeten auch die Edmonton Oilers. Sie besiegten im Duell der Kanadier die Calgary Flames mit 7:4. St. Louis gewann gegen Chicago mit 5:2, die Los Angeles Kings hatten mit 1:2 das Nachsehen gegen San Jose.

OE24 Logo