100.000 wollen Marcel siegen sehen

Ansturm auf WM-Tickets

100.000 wollen Marcel siegen sehen

Für WM-Slalom könnten 100.000 Tickets verkauft werden. Hirscher bei WM Heimschläfer.

Hirscher (24) kann bei der Weltmeisterschaft in Schladming „unsterblich“ werden, drei Mal Gold holen – im Teambewerb (12. Februar), im Riesentorlauf (15. Februar) und im Slalom (17. Februar).

Mit drei Siegen in Serie löste er eine unglaubliche Euphorie aus. 100.000 möchten nun Karten für den Torlauf. Das ist auch der Schlussbewerb. Die Schwierigkeit: Mehr als 30.000 passen nicht ins Ziel-Stadion. Jetzt wird nach Möglichkeiten gesucht, um mehr Hirscher -Fans unterzubringen.

Marcel reist aus Annaberg zu seinen WM-Rennen an
ÖSTERREICH fragte den Superstar : „Marcel, ist die hohe Erwartungshaltung ein Problem für Sie?“ Er: „Nein. Das pusht mich, wenn so viele Leute hinter mir stehen und auf mich setzen.“ Auch ÖSTERREICH-Skiexperte Franz Klammer ist überzeugt: „Er ist ein cooler Typ, extrem anpassungsfähig. Hirscher muss sich bei der WM eine eigene Insel schaffen und alle Nebengeräusche ausblenden, dann sollte der Druck kein Problem für ihn sein – auch wenn die ganze Nation auf ihn schaut.“

Heimschläfer
ÖSTERREICH erfuhr: Marcel wird während der WM daheim in Annaberg-Lungötz (Lammertal) wohnen – 43,6 Kilometer von Schladming entfernt (38 Auto-Minuten). Hirscher reist nur zu den Rennen an, bereitet sich speziell vor. Das wurde mit dem ÖSV so abgesprochen.

Der Rest unseres Skiteams ist im Wellnesshotel Pichlmayrgut (4 Sterne) untergebracht. Marcel schöpft in der vertrauten Umgebung Kraft für seine Gold-Mission!