ÖSV-Asse müssen in interen Quali

Biathlon

ÖSV-Asse müssen in interen Quali

Artikel teilen

ÖSV-Athleten bestreiten interne Qualifikation im finnischen Vuokatti.

In Österreichs Biathlon-Nationalteam ist der Konkurrenzkampf um die Nominierungen für die Weltcup-Auftaktbewerbe eröffnet. Am kommenden Samstag (Sprint) und Sonntag (Verfolgung) finden im finnischen Vuokatti die ÖSV-internen Qualifikationswettkämpfe statt. Im Anschluss an die Rennen entscheidet die sportliche Führung über den Kader für die ersten Bewerbe in Östersund im IBU-Cup (25. bis 27. November) und Weltcup (30. November bis 4. Dezember).

Nur Sumann und Eder fix
Einzige Fixstarter für den Weltcup sind Christoph Sumann und Simon Eder. Eder wird aufgrund einer leichten Verkühlung die Qualifikation auslassen und am Montag direkt nach Schweden anreisen. Dominik Landertinger wird hingegen zunächst im Langlauf-Weltcup in Kuusamo im Einsatz sein. Der 23-Jährige nutzt die Bewerbe in Finnland als Generalprobe für den Biathlon-Auftakt.

"Da uns in Vuokatti gute Bedingungen zur Verfügung stehen, sehen wir die Qualifikationswettkämpfe auch als ideale Vorbereitung auf die ersten internationalen Wettkämpfe", meinte Markus Gandler, der sportliche Leiter für Biathlon im ÖSV. Ob einige Weltcupteilnehmer den IBU-Cup als letzten Härtetest nützen, wird nach der Qualifikation bekanntgegeben.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo