setzinger

Eishockey

Entschuldigung für Setzinger-Aussetzer

Artikel teilen

Teamspieler beflegelte bei WM Fans - OEHV entschuldigt sich.

Der Frust saß tief bei Oliver Setzinger, als er wenige Minuten vor Spielende gegen Dänemark eine 2+2 Minuten-Strafe aufgebrummt bekam. Österreich lag zu diesem Zeiptunkt zurück, hätte noch ein Wunder gebraucht, um das Spiel zu drehen und den Klassenerhalt zu schaffen.

Statt dessen wanderte der Torschütze zum zwischenzeitlichen 2:0 aber auf die Strafbank und ließ seinem Unmut dort freien Lauf: Zuerst schickte er den Referees ein "Are you fucking kidding me?" nach, bevor er sich mit den (dänischen) Fans hinter der Strafbank anlegte: "Are you gay?" oder "Do you suck cock?" ließ er die Dänen wissen, um sich danach mit einem Grinsen wieder dem Spiel zuzuwenden. Eine nicht nachvollziehaber Aktion des sonst so überlegten Setzingers, der mehr für seine Tricks und gute Laune bekannt ist.

Entschuldigung
ÖSTERREICH fragte beim OEHV nach und wies den Verband auf das Online-Video hin. Daraufhin reagierte man schnell und schickte eine Entschludigung mit folgendem Wortlaut aus: "Für die Aussagen des Spielers Oliver Setzinger im Spiel gegen Dänemark entschuldigen sich der ÖEHV und das Nationalteam vor allem bei den Fans, die während der WM für gute Stimmung gesorgt und so positive Werbung für das österreichische Eishockey betrieben haben. Gleichzeitig möchten sich der ÖEHV und das Nationalteam für das zahlreiche Erscheinen der Anhänger und die Unterstützung herzlich bedanken."

OE24 Logo