Capitals kassieren 0:5-Auftaktpleite

Meister KAC klar überlegen

Capitals kassieren 0:5-Auftaktpleite

Die spusu Vienna Capitals verlieren ersatzgeschwächt zum Start beim KAC 0:5.

Als wäre der turbulente Sommer noch nicht genug gewesen, geht es bei den Caps auch zum Saisonstart chao¬tisch weiter. Gleich fünf Stammkräfte fehlten beim KAC – stark ersatzgeschwächt setzte es ein 0:5. Kapitän Fischer, Wall und Dodero fielen verletzt aus. Lalonde hat die Covid-Verzichtserklärung der Liga nicht unterschrieben, da er Bedenken hat, ob sich alle Teams an die Bestimmungen halten. Und Pu möchte den Klub wechseln, weil er die Chance erhalten hat, für China bei den Olympischen Spielen 2022 auf dem Eis zu stehen. „Eine Serie von Fällen, die so nie vorkommen. Es ist natürlich keine glück¬liche Situation“, muss Manager Kalla gestehen.

"Ruhe bewahren und nicht panisch agieren"

Im gestrigen Line-up waren elf Spieler 24 Jahre oder jünger, gab es drei ¬Debütanten. „Mir hat gefallen, wie die Jungen gespielt haben. Auch Kickert war das ganze Spiel sehr gut. Aber wir haben auch einige Fehler gemacht und dann ist uns die Kraft ausgegangen“, sagte Coach Barr. Was jetzt passieren muss?

Unter anderem läuft die Suche nach Verstärkungen auf Hochtouren. Kalla: „Es geht weiter. Jede Schwierigkeit, die man meistert, macht ¬einen stärker. Wichtig ist, Ruhe zu bewahren und nicht ¬panisch zu agieren.“ Schon morgen müssen die Caps nach Znaim.