penguins training

NHL

Penguins-Fans gehen Malkin-Schaun

Artikel teilen

Das NHL-Phantom ist in Pittsburgh gelandet. Beim ersten offiziellen Training wollten hunderte Fans Ewgeni Malkin am Eis sehen.

Das Versteckspiel von Russlands Supertalent Ewgeni Malkin ist ja bereits vor Tagen einem glücklichen Ende zugeführt worden, jetzt kann der 20-Jährige endlich auch am Eis zeigen, was er drauf hat.

Beim ersten offiziellen Eis-Training der Pittsburgh-Rookies in der Mellon-Arena erschienen dann auch gleich hunderte Fans, die sich den Erstauftritt ihres neuen Helden (neben Jungstar Sydney Crosbey) nicht entgehen lassen wollten. Auf motivierende Worte Malkins musste man allerdings verzichten - der gute Junge spricht nämlich noch kein Wort Englisch. Durch einen Übersetzer ließ er jedoch ausrichten, dass " Pittsburgh eine großartige Sportstadt" sei. Unterstrichen wurde dies auch gleich durch einen Besuch beim Eröffnungsspiel von Superbowl-Sieger Pittsburgh Steelers.

Auch ohne Englisch top
Englisch-Kenntnisse hin oder her, die Trainer sind von ihrem neuen Schützling schon jetzt vollauf begeistert: Zumindestens seine Hockey-Fähigkeiten werden am Eis nämlich auch ohne Übersetzer verstanden.

Gemeinsam mit Crosbey dürfte Malkin jetzt schon eines der besten Center-Duos in der NHL bilden. Ob es für das Erreichen der Playoffs reicht, muss abgewartet werden. Zwei Jungstars alleine machen noch kein erfolgreiches Hockey-Team.

OE24 Logo