Vanek-Club holt Leopold "heim"

Eishockey

Vanek-Club holt Leopold "heim"

Artikel teilen

Die NHL-Trade-Deadline lieferte die vielleicht berührendste Sportstory des Jahres.

Die Minnesota Wild von Österreichs Eishockey-Star Thomas Vanek haben sich am Montag kurz vor Transferschluss in der NHL mit zwei Routiniers für den Kampf um den Play-off-Einzug verstärkt. Verteidiger Jordan Leopold (34) kam von den Columbus Blue Jackets, Stürmer Chris Stewart (27) von den Buffalo Sabres. Dazu verpflichteten die Wild auch noch Talent Jared Knight (23) aus Boston.

Leopold stammt aus Minnesota und führte die dort ansässige Universität wie einst Vanek zu einem College-Meistertitel. In bisher zwölf NHL-Saisonen brachte es der Abwehrspieler auf 213 Scorerpunkte. Endgültig überzeugt haben könnte das Management aber ein handgeschriebener Brief von Leopolds elfjähriger Tochter Jordyn, der in US-Medien die Runde machte.

Berührender Brief der Tochter
Wie US-Medien berichten, fand Leopolds Gattin Jamie bereits im Jänner einen Brief ihrer 11-jährigen Tochter auf dem Küchentisch. Nachdem sie ihn gelesen hatte, weinte sie. Leopolds Tochter hatte den Brief an die "Trainer der Minnesota Wild" adressiert. Die Mutter schickte den Brief zwar niemals ab, er fand aber seinen Weg auf Twitter - und der Rest ist Geschichte...

Im Brief schreibt die kleine Jordyn: "Liebe Minnesota Wild Trainer! Mein Name ist Jordyn Leopold. Mein Vater ist sehr einsam ohne seine Familie. Wir leben derzeit in Minnesota und ich bin ohne in verloren. Genau so geht es meiner Mutter, meinen beiden Schwestern und meinem kleinen Bruder. Das Team von meinem Dad ist sehr jung und er ist sehr einsam und spielt sehr wenig, weil ihn die Jackets nur holten, um eine Absicherung in der Defensive zu haben. Es ist schon seit November (seit wir ihn das letzte Mal sahen, Anm.), und wir halten es nicht mehr aus. Um auf den Punkt zu kommen: Die Wild haben in letzter Zeit nicht viele Spiele gewonnen und ihr reizenden Trainer seid wahrscheinlich wütend darüber, aber euer Team braucht mehr Verteidiger. Also bitte, bitte, bitte - könnt ihr die Jackets nicht fragen, ob sie ihn euch geben würden? Danke, Jordyn Leopold."

© oe24
Vanek-Club holt Leopold


Für Leopold gaben die Wild Verteidiger Justin Falk und ihren diesjährigen Fünfrunden-Draftpick ab. In Minnesota trifft Leopold auf einige alte Bekannte: Mit Vanek und Jason Pominville spielte der Verteidiger bereits in Buffalo zusammen.

Für Stewart, der in 443 NHL-Spielen bisher 126 Tore und 127 Assists erzielt hat, investierten sie ihr Auswahlrecht in der zweiten Runde von 2017. Der 27-Jährige ist nach dem vergangene Woche von den Florida Panthers geholten Finnen Sean Bergenheim (31) der zweite neue Stürmer binnen weniger Tage beim Vanek-Team.

VIDEO: so kämpft Leopold am Eis


NHL-Ergebnisse vom Montag: New York Rangers - Nashville Predators 4:1, Chicago Blackhawks - Carolina Hurricanes 5:2, San Jose Sharks - Montreal Canadiens 4:0
 

OE24 Logo