Gottwald beendet Karriere als Dritter

Nord. Kombination in Lahti

Gottwald beendet Karriere als Dritter

In seinem letzten Rennen lief der Salzburger noch einmal aufs Podest.

Felix Gottwald hat am Samstag in Lahti den letzten Weltcup-Bewerb seiner Karriere in der Nordischen Kombination als Dritter beendet. Der 35-Jährige Salzburger hatte nach dem 23. Rang im Springen in der 10-km-Loipe 1:45 Minuten aufgeholt und musste im Finish nur den Deutschen Johannes Rydzek und Eric Frenzel um 0,9 Sekunden den Vortritt lassen. Gottwald verabschiedet sich als Gesamt-Dritter der Saison aus dem Weltcup.

Bei den eine Woche zuvor beendeten Weltmeisterschaften in Oslo hatte er zwei Titel mit dem Team geholt sowie Einzel-Bronze erobert und hat damit insgesamt 18 Medaillen in seinem Besitz.