Hier bekommt Gruber sein Gold

wintersport

Hier bekommt Gruber sein Gold

Artikel teilen

Österreicher war bei Siegerehrung zu Tränen gerührt.

Mit Freudentränen in den Augen hat Bernhard Gruber auf das Abspielen der österreichischen Hymne bei der WM-Siegerehrung in Falun reagiert. Der Nordische Kombinierer aus Salzburg bekam seine Goldmedaille von FIS-Präsident Gian Franco Kasper umgehängt. ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel gratulierte ihm auf der Bühne überschwänglich.

Rennbericht: Gruber-Show in der nordischen Kombi

Hier bekommt Gruber Gold

Nach der Zeremonie auf dem vor allem wegen der nachfolgenden Langlauf-Siegerehrung der Damen prall gefüllten Rathausplatz ging es für Gruber und die ÖSV-Mannschaft zum Feiern ein nahe gelegenes Lokal.

Endstand
1. Bernhard Gruber (AUT) 22:45,8 Min. (1. Springen/15. Langlauf)
2. Francois Braud (FRA) +11,9 Sek. (3./16.)
3. Johannes Rydzek (GER) 14,9 (17./3.)
4. Magnus Moan (NOR) 15,1 (14./4.)
5. Bryan Fletcher (USA) 23,4 (13./8.)
6. Jason Lamy Chappuis (FRA) 27,0 (2./23.)
7. Akito Watabe (JPN) 30,3 (9./14.)
8. Sebastien Lacroix (FRA) 30,9 (19/7.)
9. Tino Edelmann (GER) 31,5 (10./12.)
10. nach Fotofinish Eric Frenzel (GER) 31,5 (6./17.)
13. Sepp Schneider (AUT) 36,9 (23./5.)
19. Christoph Bieler (AUT) 59,3 (8./27.)
21. Lukas Klapfer (AUT) 1:25,3 (24./21.)

OE24 Logo