Hirscher hofft auf ÖSV-Abfahrer

Weltcup

Hirscher hofft auf ÖSV-Abfahrer

Während Rivale Svindal in Kvitfjell angreift, kuriert sichHirscher aus.

Heute steigt auf der norwegischen Olympia-Strecke von 1994 das einzige Training für das Abfahrts-Doppel (Freitag und Samstag). Am Sonntag folgt ein Super-G.

Hirscher drückt Daumen
Drei Chancen für Svindal, die 58 Weltcup-Punkte Rückstand auf Hirscher in einen Vorsprung zu verwandeln. Unser Technikspezialist kuriert in diesen Tagen seine in Sotschi eingefangene Virusinfektion aus. Hirscher greift erst wieder am 8. und 9. März in Kranjska Gora (RTL, Slalom) ins Rennen um den Gesamtweltcup ein. Die Speed-Rennen in Kvitfjell verfolgt er vorm Fernseher und drückt seinen ÖSV-Kollegen die Daumen. Abfahrts-Olympiasieger Matthias Mayer & Co. könnten Svindal wichtige Punkte wegnehmen.

Diashow: So feierten Mario Matt und Marcel Hirscher