Ambühl

Wintersport

Ihm gehört irrster Weltrekord des Jahres

Artikel teilen

Schweizer Freestyle-Ski-Profi fährt 131 km/h - auf seine ganz eigene Art!

Elias Ambühl hat in Arosa einen Geschwindigkeits-Weltrekord aufgestellt - und zwar im Rückwärts-Skifahren. Er erreichte 131,23 km/h bei der Talfahrt und knackte damit die Bestmarke des Norwegers Anders Backe, der 2012 auf 128,7 km/h kam.

"Die Erleichterung ist groß und die Freude riesig, dass ich heil vom Berg gekommen bin", jubelte Ambühl gegenüber SRF3. Im Gegensatz zu seinem Vorgänger, der einen in Vikersund den Schanzenauslauf hinab raste, war er auf einer ganz normalen Piste unterwegs.

Zum Vergleich: Die Höchstgeschwindigkeit im alpinen Rennsport stellte Johan Clarey 2013 auf der Lauberhornabfahrt in Wengen auf. Er kam damals auf 161,9 km/h. Somit war Ambühl nur knapp 30 Stundenkilometer langsamer.

Das Video zur irren Aktion

"Es hat sich jedes Mal anders angefühlt. Bei der letzten Fahrt hatte ich das zuerst das Gefühl, ich habe die Kuppe nicht gut erwischt. Im Ziel war's trotzdem am schnellsten", so der 24-Jährige, der unter anderem vier Bronze-Medaillen bei den X-Games zu Hause liegen hat.

OE24 Logo