Lukas Mathies

wintersport

Keine WM-Medaillen für Österreich

Artikel teilen

Die ÖSV-Snowboarder sind am Montag bei der WM in Park City im Parallel-Riesentorlauf leer ausgegangen. 

Sabine Schöffmann und Lukas Mathies scheiterten als letzte Österreicher im Viertelfinale. Die Kärntnerin stürzte im Duell mit der Russin Milena Bykowa (+6,84 Sek.), der Vorarlberger musste sich dem Slowenen Tim Mastnak um 0,31 Sekunden geschlagen geben.
 
Für Titelverteidiger Andreas Prommegger, der es als 16. gerade noch ins Achtelfinale geschafft hatte, war in der ersten K.o.-Runde gegen den Russen Dmitrij Loginow, den Besten der Qualifikation, das Aus gekommen (+1,14 Sekunden). Alexander Payer verlor ebenfalls in der Runde der letzten 16 um 0,14 Sekunden auch das fünfte Duell mit dem Italiener Edwin Coratti.
OE24 Logo