Franz Klammer

wintersport

Klammer stellt unser Damen-Team vor

Artikel teilen

Neue Artikel-Serie. Dienstag unsere Ski-Damen. Mittwoch die Herren.

ÖSTERREICH-Ski-Experte Franz stellt Ihnen unser Damen-Team für Sölden vor.

Hoffnung
In den letzten Jahren haben unsere Damen in Sölden immer sehr gut abgeschnitten. Dafür war vor allem Kathrin Zettel verantwortlich. Leider hatte Kathrin in der Saisonvorbereitung jede Menge gesundheitliche Probleme und es ist fraglich, ob sie schon wieder so stark ist, wie in den letzten Jahren. Dennoch dürfen wir auf einen Auftakt-Erfolg am Rettenbachferner hoffen. Denn mit Niki Hosp haben unsere Damen noch ein anderes, ganz heißes Eisen im Feuer. Niki hat bereits in Sölden gewonnen und sie ist nach ihrem Kreuzbandriss wieder topfit. Ich würde mir wünschen, dass auch unsere jungen Läuferinnen in Sölden kräftig Gas geben und endlich die Lücke zu den Arrivierten schließen können.

Die Damen im Überblick:


Kathrin Zettel (24)
Kathrin ist für mich das große Fragezeichen in Sölden. Sie ist in den letzten Jahren dort immer toll gefahren, aber heuer muss man schauen, wie sie ihre gesundheitlichen Probleme in den Griff bekommen hat. Wenn sie nicht 100 Prozent fit ist, ist es fraglich, ob sie nicht mit einer mentalen Sperre fährt.

  • Herkunft: Niederösterreich
  • Skimarke: Atomic
  • Bestes Sölden-Resultat: Sieg (2008), 2. Rang (2009)

Nicole Hosp (26)
Niki ist wieder zu hundert Prozent fit und in den Trainingsläufen läuft es sehr gut. Auch wenn sie sich letztes Jahr in Sölden das Kreuzband gerissen hat, wird das kein Problem für sie sein. Für mich ist sie unsere größte Hoffnung bei den Damen und ich traue ihr auf jeden Fall ein Ergebenis in den Top 5 zu.

  • Herkunft: Tirol
  • Skimarke: Völkl
  • Bestes Sölden-Resultat: Sieg (2002), 9. Rang (2004)

Michi Kirchgasser (25)
Mit der Kirchi ist es so eine Sache. Sie hätte auf jeden Fall das Zeug, ganz vorne mit zu fahren. Leider ist ihr das bislang in ihrer Karriere nur selten aufgegangen. Sollte sie am Samstag aber schmerzfrei sein, könnte sie durchaus zur Überraschung werden und einen Platz in den Top 10 holen.

  • Herkunft: Salzburg
  • Skimarke: Atomic
  • Bestes Sölden-Resultat: 11. Rang (2008)

Elisabeth Görgl (29)
Für Elisabeth Görgl gab es bisher eigentlich immer nur Hopp oder Drop. Darum fällt es mir sehr schwer sie für Sölden einzuschätzen. Im Training ist es ganz gut gelaufen, aber die Frage ist, ob sie ihre Nerven im Zaum halten kann. Sollte ihr das gelingen, ist für sie eine Überraschung drinnen.

  • Herkunft: Steiermark
  • Skimarke: HEAD
  • Bestes Sölden-Resultat: 9. Rang (2007)

Andrea Fischbacher (25)
Fischi sollte der Super-G-Olympia-Sieg auf jeden Fall Auftrieb gegeben haben. Die Frage bei ihr wird sein, wie intensiv sie in der Vorbereitung Riesentorlauf trainiert hat. Es würde mich freuen, wenn sie wie vor zwei Jahren Dritte werden könnte, allerdings ist sie für mich keine Favoritin auf einen Topplatz.

  • Herkunft: Salzburg
  • Skimarke: Atomic
  • Bestes Sölden-Resultat: 3. Rang (2008), 5. Rang (2005)

Stefanie Köhle (24)
Ich freu mich, dass Steffi in den Zeitläufen mit Bestzeiten aufzeigen konnte. Allerdings ist es für die weniger routinierten Läuferinnen besonders auf diesem extrem schwierigen Hang schwer, die Trainingsleistungen ins Rennen umzusetzen. Trotzdem muss sie schauen, dass ihr heuer der Durchbruch gelingt.

  • Herkunft: Tirol
  • Skimarke: Völkl
  • Bestes Sölden-Resultat: 11. Rang (2009)

Anna Fenninger (22)
Anna hat zweifelsohne ein Riesenpotenzial. Das hat man bereits in den vergangenen Saisonen gesehen. Aber bislang hat sie das vor allem in den Speeddisziplinen gezeigt. Der Riesentorlauf ist eher eine ihrer schwächeren Disziplinen. Ihr Ziel für Sölden muss es sein, sich für den zweiten Lauf zu qualifizieren.

  • Herkunft: Salzburg
  • Skimarke: HEAD
  • Bestes Sölden-Resultat: 3 Starts: keine Quali für 2. Lauf
OE24 Logo