Kofler, Morgenstern dominieren Quali

Lillehammer

Kofler, Morgenstern dominieren Quali

Artikel teilen

Alle 7 ÖSV-Adler für Bewerbe am Wochenende qualifiziert.

Österreichs Weltcup-Leader Andreas Kofler und der aktuell drittplatzierte Thomas Morgenstern haben am Freitag in der Qualifikation für den dritten Weltcup-Einzelbewerb der Saison in Lillehammer wieder überzeugt. Kofler, der wie die restlichen neun der Top Ten schon vorqualifiziert war, landete bei 135 Metern und damit bei der Höchstweite. Morgenstern setzte nur einen halben Meter davor auf.

Manuel Fettner (129,5 m) zeigte sich mit der Schanze ebenfalls schon gut vertraut, von den Vorqualifizierten ließ nur der Schweizer Simon Ammann die Ausscheidung sausen. Mit Gregor Schlierenzauer (9./124 m), Michael Hayböck (20./119), Wolfgang Loitzl (30./115) und Martin Koch (33./117,5) schafften auch die weiteren vier Österreicher die Qualifikation für den Bewerb am Samstag (ab 16.00 Uhr).

"Es ist hochklassig, was sie zeigen", war Cheftrainer Alexander Pointner vor allem mit den Auftritten von Kofler und Morgenstern zufrieden. "Die Voraussetzungen sind besser als je zuvor, weil die Athleten sehr gut vorbereitet in den Winter gegangen sind." An der Spitze der Wertung der Qualifikation waren mit Severin Freund und Pascal Bodmer zwei Deutsche vor dem Norweger Björn Einar Romören.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo