Lizz Görgl singt WM-Song

Wintersport

Lizz Görgl singt WM-Song

Artikel teilen

Überraschung: Lizz Görgl singt offiziellen Ski-WM-Song. Hier reinhören!

Das hat Hit-Potenzial: Wenn am kommenden Montag die Ski-WM in Garmisch eröffnet wird, dann steht eines unserer Ski-Mädels ganz sicher im Mittelpunkt: Elisabeth Görgl, die die WM-Hymne „Between Heaven And Hell“ („Zwischen Himmel und Hölle“) live singen wird. „Das ist eine große Ehre für mich“, so Lizz, die zufällig zum Popstar wurde.

Video: Lizz Görgl singt den WM-Song

Riesch und Co. lehnten ab: „Ich kann nicht singen“
Denn eigentlich wollte ARD-Sportreporter-Legende Gerd Rubenbauer eine der deutschen Ski-Damen dafür gewinnen, die offizielle Hymne für die WM zu singen. Doch Superstar und Lokalmatadorin Maria Riesch schlug die Hände über dem Kopf zusammen, lehnte ab: „Ich kann überhaupt nicht singen!“ ab. Ähnlich reagierten ihre Teamkolleginnen.

Doch als Lizz Görgl bei der Startnummern-Auslosung beim Weltcup in Altenmarkt Anfang Jänner zum Mikrofon griff und „I am from Austria“ sang, wussten die WM-Organisatoren: Sie hatten die Richtige gefunden. Auch Görgl zögerte zuerst, ließ sich aber über­reden – zum Glück.

Erst in der „Ski-Pension“ denkt Lizz an Pop-Karriere
„Wir haben das Lied in Innsbruck aufgenommen“, erzählt Lizz. „Ich war das erste Mal in so einem Studio. Es war lustig und spannend und es hat lange gedauert, länger als ich geglaubt habe. Es ist ein cooles Projekt.“

Doch selbst wenn „Between Heaven And Hell“ die Charts stürmen sollte – die Rennskier will Lizz noch nicht an den Nagel hängen. „Mein Hauptgeschäft ist das Skifahren und ich will das auch noch ein paar Jahre machen.“ Ganz schließt sie eine Popstar-Karriere aber nicht aus: „Was sich in ein paar Jahren ergibt, kann ich noch nicht abschätzen. Ich mache das gerne, wenn etwas Gutes dabei herauskommt, dann umso besser.“

Fest steht: Lizz hat uns schon vor der WM den ersten Sieg im „Ländermatch“ gegen Deutschland gesichert.

OE24 Logo