Morgenstern fliegt zum 5. Sieg en suite

Sommer-GP

Morgenstern fliegt zum 5. Sieg en suite

Der Kärntner siegte vor Richard Freitag (GER) und Kamil Stoch (POL).

Thomas Morgenstern ist im Sommer-Grand-Prix der Skispringer nicht zu stoppen. Der Gesamt-Weltcupsieger hat am Freitag in Courchevel auch den fünften Einzelbewerb dieser Serie gewonnen. Der Kärntner lag nach dem ersten Durchgang an der zweiten Stelle (126,5 m), holte sich mit einem Sprung auf 132 Metern aber mit 283,8 Punkten den Sieg vor dem Deutschen Richard Freitag (129/131,  280,6). Dritter wurde der Pole Kamil Stoch, der den Schanzenrekord auf 137 Meter verbesserte.

Nicht am Start waren u.a. Gregor Schlierenzauer, Andreas Kofler, Wolfgang Loitzl und Martin Koch. Der nächste Bewerb geht am Sonntag in Einsiedeln in Szene. Nach 14 Tagen Pause geht es für zwei Springen nach Hakuba (JPN) sowie nach Almaty in Kasachstan (30.8.). Der Sommer-Grand-Prix wird erst Anfang Oktober mit dem Heimbewerb für Morgenstern und Co. in Hinzenbach (1.10.) sowie in Klingenthal (3.10.) abgeschlossen.

Ergebnis
1. Thomas Morgenstern (AUT) 283,8 Punkte (126,5/132,0 m)
2. Richard Freitag (GER) 280,6 (129,0/131,0)
3. Kamil Stoch (POL) 277,2 (126,5/137,0)

Weiter
11. Manuel Fettner (AUT) 246,9 (125,5/126)
12. Michael Hayböck (AUT) 246,3 (118,5/128,5)

Nicht im Finale
41. Andreas Strolz (AUT) 107,5 m/94,8 Punkte

Gesamtwertung (nach 5 von 11 Bewerben)
1. Morgenstern 500 Punkte
2. Stoch 289
3. Freitag 241
4. Gregor Schlierenzauer (AUT) 220

Weiter
14. Hayböck 70
19. Wolfgang Loitzl 57
26. Fettner 38
30. Martin Koch 25