Weltcup-Finale

ÖSV-Herren dominieren Abfahrtstraining

Artikel teilen

Grugger vor Scheiber, Walchhofer Vierter. Raich aber weit zurück.

Die in dieser Saison noch sieglosen ÖSV-Abfahrer haben am Dienstag das Training beim alpinen Ski-Weltcup-Finale in Garmisch-Partenkirchen dominiert. Schnellster auf der Kandahar-Strecke war Hans Grugger, der in 1:59,78 Minuten als einziger Athlet unter der Zweiminutenmarke blieb. Hinter dem Salzburger landeten der Tiroler Mario Scheiber und der Slowene Andrej Sporn auf den Plätzen zwei und drei, der Salzburger Michael Walchhofer wurde Vierter.

Der Abfahrts-Weltcup ist bereits vor dem letzten Rennen am Mittwoch (9.15 Uhr) zugunsten des Schweizers Didier Cuche entschieden. Gesamt-Weltcup-Leader Benjamin Raich kam am Dienstag nicht gut zurecht und landete nur auf Rang 23, sein großer Rivale Carlo Janka wurde Trainings-15.

Trainingsergebnis
1. Hans Grugger (AUT) 1:59,78 Minuten
2. Mario Scheiber (AUT) +0,24 Sekunden

3. Andrej Sporn (SLO) 0,37
4. Michael Walchhofer (AUT) 0,41
5. Aksel Lund Svindal (NOR) 0,49
6. Didier Cuche (SUI) 0,73
7. Erik Guay (CAN) 1,12
8. Klaus Kröll (AUT) 1,14
. Didier Defago (SUI) 1,14
10. Patrik Järbyn (SWE) 1,16
15. Carlo Janka (SUI) 1,88
22. Romed Baumann (AUT) 3,36
24. Benjamin Raich (AUT) 4,42

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo