ÖSV-Quartett in Seefeld Zweiter

wintersport

ÖSV-Quartett in Seefeld Zweiter

Artikel teilen

11,9 Sekunden fehlten auf den Heimsieg.

Österreichs Nordische Kombinierer haben sich am Freitag im Heim-Weltcup in Seefeld im Teambewerb nur Norwegen geschlagen geben müssen. Felix Gottwald, Wilhelm Denifl, David Kreiner und Bernhard Gruber, die schon nach dem Springen Zweiter gewesen waren, fehlten nach 4 x 5 km Langlauf 11,9 Sekunden auf den Sieg. Platz drei ging an Frankreich vor Deutschland.

Für die Norweger machte Schlussläufer Mikko Kokslien den Sieg im einzigen Teambewerb vor der Heim-WM in Oslo perfekt. Die Österreicher mussten nach einer im Training in der Früh erlittenen Kapseleinriss im Knie ohne Mario Stecher auskommen. Anstelle des Weltcup-Leaders war Kreiner in die Mannschaft gerückt.

OE24 Logo