Stecher erlitt Kapseleinriss im Knie

wintersport

Stecher erlitt Kapseleinriss im Knie

Artikel teilen

33-Jähriger fällt für Seefeld-Bewerbe aus

Weltcup-Spitzenreiter Mario Stecher hat sich bei einem Trainingssturz am Freitag in Seefeld einen Kapseleinriss im rechten Knie zugezogen. Das wurde bei einer Untersuchung im Sanatorium Kettenbrücke in Innsbruck diagnostiziert. Der 33-jährige Steirer fällt damit nach dem Teambewerb am Freitag auch für die beiden Einzelkonkurrenzen des Heim-Weltcups der Nordischen Kombinierer am Wochenende aus.

Stecher, der sich die Verletzung beim ersten Trainingssprung auf die Tageshöchstweite von 110,5 m zugezogen hatte, begann noch am Freitag mit der Therapie und will im besten Fall bereits kommende Woche in Chaux Neuve in Frankreich wieder an den Start gehen. "Die Bänder sind Gott sei Dank nicht verletzt. Aus heutiger Sicht ist sein Antreten bei der Weltmeisterschaft nicht in Gefahr", erklärte Ernst Vettori, sportlicher Leiter im ÖSV.

OE24 Logo