Pointner nominierte Springer-Team

wintersport

Pointner nominierte Springer-Team

Artikel teilen

"Superadler"-Team für Val di Fiemme steht. Youngster Kraft dabei, Routinier Koch nicht.

Thomas Morgenstern und Gregor Schlierenzauer führen als Titelverteidiger das ÖSV-Springerteam der Herren bei den Nordischen Ski-Weltmeisterschaften ab Mittwoch im Val di Fiemme (Italien) an. Morgenstern hat nach einer längeren Wettkampfpause als Weltmeister im Normalschanzenbewerb einen Fixplatz und auch auf der Großschanze darf Österreich dank des Titelgewinns von Schlierenzauer in Oslo fünf Teilnehmer stellen.

Cheftrainer Alexander Pointner nominierte außerdem Manuel Fettner, Stefan Kraft, Wolfgang Loitzl und Andreas Kofler. Martin Koch und Michael Hayböck kamen nicht zum Zug. Das hatte sich nach den jüngsten Ergebnissen abgezeichnet. Im Damen-Sprungbewerb von der Normalschanze, der zum dritten Mal auf dem WM-Programm steht, wird in Abwesenheit der verletzten Weltmeisterin Daniela Iraschko ein ÖSV-Trio dabeisein. Cheftrainer Harald Rodlauer setzt auf Jacqueline Seifriedsberger, Chiara Hölzl und Katharina Keil.

Countdown läuft
Die Damen brechen bereits am Montag nach Predazzo auf, wo die Schanzen am Dienstag für das erste Training zur Verfügung stehen. Fettner und Kofler reisen am Dienstag an, Schlierenzauer, Loitzl und Kraft folgen am Mittwoch. Pointner hat für den ersten WM-Bewerb von der Normalschanze am Samstag (23.2.) dem überlegenen Weltcup-Spitzenreiter Schlierenzauer bereits einen Fixplatz zuerkannt. Die restlichen drei Teilnehmer werden nach dem Training fixiert. Am Sonntag steht für zwei Damen und zwei Herren die WM-Premiere des Mixed-Bewerbs auf dem Programm.

ÖSV-WM-Teams Skispringen
Damen: Jacqueline Seifriedsberger, Chiara Hölzl, Katharina Keil

Herren: Thomas Morgenstern, Gregor Schlierenzauer, Andreas Kofler, Wolfgang Loitzl, Manuel Fettner, Stefan Kraft

OE24 Logo