Schild: Absprung ins neue Leben

Ski alpin

Schild: Absprung ins neue Leben

Artikel teilen

Am Dienstag plaudert unsere Slalom-Queen über ihre Zukunft.

Tag X für Marlies Schild. Am Dienstag lüftet die Slalomkönigin in Wien das Geheimnis über ihre Zukunftspläne. ORF eins überträgt die Pressekonferenz ab 9.55 Uhr live aus dem Uniqa-Tower. Noch einmal gehört die große Bühne ganz allein der Salzburgerin.

Alles deutet darauf hin, dass Marlies mit 33 Jahren ihre Karriere beenden wird. Österreichs Ski-Kaiser Franz Klammer glaubt: "Irgendwann ist die Luft draußen. Wenn du nicht mehr mit letzter Konsequenz bei der Sache bist, ist es Zeit, den Schlussstrich zu ziehen."

Bis zuletzt hat sich Marlies mit ihrer Entscheidung Zeit gelassen. Immer wieder alles abgewogen. Von Skifirma Atomic hatte sie bereits einen unterschriftsreifen Vertrag für die WM-Saison am Tisch.

Erste Rücktrittsgedanken schon in Sotschi
Über einen möglichen Rücktritt hat sie schon bei den Winterspielen im Februar in Sotschi gesprochen. Nachdem sie im Slalom hinter US-Girl Mikaela Shiffrin Silber geholt hatte, meinte sie: "Die Prioritäten verschieben sich, das spüre ich in mir." 37 Weltcupsiege , davon 35 im Slalom, vier Olympia-und sieben WM-Medaillen. Dazu vier Kristallkugeln für den Slalom-Weltcup. Der Platz in der Skigeschichte ist Marlies sicher.

Jetzt plant die Salzburgerin ihr neues Leben. Dazu gehört auch die Familienplanung mit Langzeitfreund Benni Raich.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo