Schild trainiert für RTL-Comeback

Wintersport

Schild trainiert für RTL-Comeback

Artikel teilen

Marlies Schild will auch im RTLwieder durchstarten.

Dienstag früh: Marlies Schild (29) trainiert am Rettenbachferner RTL. Im Flachstück oberhalb jenes Steilhangs, in dem sie vor zwei Jahren beim Riesentorlauf-Training so furchtbar gestürzt war, dass ihre Karriere kurz vor dem Ende stand. Jetzt ist sie wieder so weit, dass sie auch in dieser Disziplin im Weltcup antreten will. „Ich möchte auch im Riesentorlauf wieder gewinnen“, lautet die klare Ansage der Atomic-Pilotin.

Verzicht auf Sölden
Beim Weltcup-Auftakt in 10 Tagen in Sölden wird sie allerdings fehlen. „Marlies ist zwar auch im Riesentorlauf schon wieder sehr gut unterwegs“, verrät Damen-Chefcoach Herbert Mandl. „Ein Start in Sölden wäre aber eine zu große mentale Belastung. Sie soll den Spaß am Riesentorlauf ja nicht verlieren.“ Schilds RTL-Comeback wird damit am 27. November in Aspen über die Bühne gehen.

Heiße Eisen
Damit ruhen unsere Hoffnungen in Sölden vor allem auf dem Trio Niki Hosp (26), Andrea Fischbacher (24) und Kathrin Zettel (23). Zettel, die in der Vorbereitung mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hatte, ist optimistisch. „Die Top 3 sind mein Ziel“, so die Sölden-Siegerin von 2008.

OE24 Logo