Gregor Schlierenzauer

Zakopane

Schlieri als bester Adler auf Rang 8

Artikel teilen

Norwegischer Doppelsieg: Anders Jacobsen siegte vor Namensvetter Bardal.

Einen norwegischen Doppel-Erfolg hat es am Samstag beim Weltcup-Skispringen in Zakopane gegeben. Anders Jacobsen siegte mit 128,5 und 131,5 Metern vor seinem Landsmann Anders Bardal, Rang drei ging an Halbzeitleader Kamil Stoch. Gregor Schlierenzauer verbesserte sich noch vom 15. auf den achten Rang und sorgte damit doch noch für einen Top-Ten-Platz für Österreich.

Zweitbester ÖSV-Adler wurde Youngster Stefan Kraft als 11., Michael Hayböck wurde 15. Für Wolfgang Loitzl (25.) und Thomas Morgenstern (27.) lief es nicht ganz nach Wunsch, Andreas Kofler hatte das Finale der Top 30 verpasst. Tournee-Sieger Schlierenzauer blieb in der Gesamt-Weltcupwertung weiter klar vor Bardal in Front.
 
Zakopane (POL), Einzel
1. Anders Jacobsen (47) NOR 273.3  
2. Anders Bardal (49) NOR 271.6  
3. Kamil Stoch (43) POL 268.7  
4. Richard Freitag (45) GER 262.0  
5. Maciej Kot (33) POL 261.2  
6. Jan Matura (23) CZE 258.8  
7. Taku Takeuchi (32) JPN 258.2  
8. Gregor Schlierenzauer (50) AUT 257.8  
9. Jurij Tepes (27) SLO 254.7  
9. Jaka Hvala (40) SLO 254.7  
11. Stefan Kraft (25) AUT 253.4  
11. Peter Prevc (38) SLO 253.4  
13. Tom Hilde (41) NOR 253.0  
14. Anders Fannemel (35) NOR 252.3  
15. Michael Hayböck (24) AUT 251.7  
16. Dimitry Vassiliev (37) RUS 249.3  
17. Rune Velta (34) NOR 247.6  
18. Piotr Zyla (22) POL 246.5  
19. Vladimir Zografski (28) BUL 245.3  
20. Jan Ziobro (2) POL 243.9  
21. Stefan Hula (14) POL 241.6  
22. Severin Freund (48) GER 239.2  
23. Aleksander Zniszczol (3) POL 238.8  
24. Andreas Wank (31) GER 238.4  
25. Wolfgang Loitzl (36) AUT 236.2  
26. Simon Ammann (39) SUI 233.1  
27. Thomas Morgenstern (42) AUT 231.4  
28. Alexey Romashov (12) RUS 226.5  
29. Krzysztof Mietus (15) POL 223.5  
30. Sebastian Colloredo (19) ITA 222.9
Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo