Gregor Schlierenzauer

Wintersport

Schlieri mit 143,5 m souverän qualifiziert

Artikel teilen

Nur Ammann flog mit seinem Schanzenrekord von 145 Metern noch weiter.

Gregor Schlierenzauer hat in Klingenthal neuerlich seine aufsteigende Form bewiesen. Der Tiroler segelte in der Qualifikation für den Weltcup-Bewerb am Mittwoch (18.00 Uhr) auf die Marke von 143,5 Metern. Damit überbot er seinen eigenen Schanzenrekord aus dem Vorjahr, durfte sich darüber allerdings nur wenige Minuten freuen. Der Schweizer Simon Ammann überflügelte Schlierenzauer als einziger, schaffte 145 Meter.

Österreichs Toptrio verzichtet
Von den fix qualifizierten Springern verzichtete Österreichs Toptrio Thomas Morgenstern, Andreas Kofler und Martin Koch auf ein Antreten, Manuel Fettner landete bei 130 Metern. Neben Schlierenzauer sicherte sich auch Wolfgang Loitzl mit 127,8 Punkten (133,5 m) einen Platz im Hauptbewerb. Alle sechs ÖSV-Adler sind damit am Mittwoch vertreten.

Wichtigere Ergebnisse der Qualifikation für den Skisprung-Weltcup-Bewerb in Klingenthal vom Dienstagabend: 1. Gregor Schlierenzauer (AUT) 149,0 Pkt. (143,5 m) - 2. Johan Remen Evensen (NOR) 137,0 (139,0) - 3. Daiki Ito (JPN) 136,2 (140,5) - 4. Richard Freitag (GER) 135,0 (138,0) - 5. Janne Happonen (FIN) 134,9 (137,5) - 6. Pascal Bodmer (GER) 134,7 (137,5). Weiter (qualifiziert): 11. Wolfgang Loitzl (AUT) 127,8 (133,5)

Vorqualifiziert: Simon Ammann (SUI) 145,0 m - Tom Hilde (NOR) 140,0 - Severin Freund (GER) 139,0 - Adam Malysz (POL) 137,5 - Matti Hautamäki (FIN) 137,0 - Manuel Fettner (AUT) 130,0. Nicht gestartet: Andreas Kofler, Thomas Morgenstern, Martin Koch (alle AUT), Kamil Stoch (POL).

OE24 Logo