Schonach Weltcups jetzt in Oberstdorf

Kombination/Springen

Schonach Weltcups jetzt in Oberstdorf

Nordische Kombination wegen warmer Witterung und Regen verlegt.

Die für das kommende Wochenende angesetzten Weltcup-Bewerbe in der Nordischen Kombination und im Frauen-Skispringen in Schonach sind der warmen Witterung zum Opfer gefallen. Der Ski-Weltverband (FIS) teilte am Montagabend mit, dass die Konkurrenzen wegen Schneemangels nach Plusgraden und Dauerregen abgesagt werden mussten.

Die abgesagten Weltcup-Bewerbe werden am Wochenende in Oberstdorf ausgetragen. Das gab der Ski-Weltverband (FIS) am Dienstag bekannt. Der Ort im Allgäu ist bestens vorbereitet für die Bewerbe am Samstag (9.30 Uhr Springen, 13.30 Langlauf) und Sonntag (9.30/12.45). Nach der Vierschanzentournee und der Tour de Ski sind die Wettkampfstätten in Oberstdorf optimal präpariert.

Für die ÖSV-Athleten ändert sich nur wenig. "Die Anreise ist nach Oberstdorf kürzer als nach Schonach und die Schanze ist wesentlich größer. Ich war immer gern in Schonach, kann aber auch mit Oberstdorf gut leben. Das wichtigste ist, dass Weltcups stattfinden - darüber bin ich froh", erklärte Mario Stecher. Denn die Konkurrenzen am Monatsende in Zakopane sind bereits abgesagt worden, ob die FIS einen Ersatzort finden wird, ist offen.