Sexismus-Eklat um US-Star Vonn

ski-alpin

Sexismus-Eklat um US-Star Vonn

Artikel teilen

Gastronom verärgert Vonn mit zweideutiger Aussage.

Mit ihrem 65. Weltcup-Sieg verabschiedete sich Lindsey Vonn am Sonntag mit einem breiten Lächeln im Gesicht aus Garmisch-Partenkirchen. Am Samstag Abend war dem US-Star das Lachen noch vergangen, weil ein einheimischer Wirt mit einem Sexismus-Sager für Wirbel sorgte.

Was war geschehen? Andreas Fischer, Wirt des Wirtshauses am Mohrenplatz, wollte bei der Startnummern-Vergabe witzig sein, vergriff sich im Gespräch mit Vonn aber etwas im Ton. "Was ist denn mit dir passiert? Bist du hingefallen oder musst du dich vorm Tiger (Anm.: Lindseys Lebensgefährte Tiger Woods) immer hinknien?", fragte der Wirt und spielte damit auf eine zerissene Stelle am Knie von Lindseys Jean an.

Wirt will sich entschuldigen
Was als witziger Scherz gedacht war, wurde vom US-Star und den Fans aber offenbar als plumpe, sexuelle Anspielung aufgefasst. FIS-Delgierter Andreas Krönner bestätigte, dass der US-Star über die zweideutigen Worte "not amused" war. "Es ist so ein schöner Tag, lasst uns den genießen", blockte Vonn nach ihrem Super-G-Sieg am Sonntag Gespräche über den Vorfall ab. 

Gastronom Fischer fühlt sich im Gespräch mit der "TZ" missverstanden und verteidigt sich: "Nur ein schlechter Mensch denkt schlecht." Trotzdem kündigte er eine Entschuldigung beim Ski-Beauty an - damit sollte die Sache für alle Beteiligten erledigt sein.

So heiß feierte Lindsey ihren Sieg

VIDEO: Lindsey Vonn wirbt für "Under Amour"

OE24 Logo